Feuer in Roma-Lager in Italien - Vier Kinder verbrannt

Vier Kinder einer Roma-Familie sind am Sonntagabend in ihrer Baracke am Stadtrand Roms verbrannt. Die Tragödie ereignete sich kurz vor 21 Uhr; zu diesem Zeitpunkt waren die Kinder, drei Jungen und ein Mädchen im Alter von drei bis elf Jahren, offenkundig allein. Ihr Vater erklärte später, er sei unterwegs gewesen, um Einkäufe zu erledigen.
Als Feuerwehr und Polizei eintrafen, stand die Baracke schon in hellen Flammen; die Rettungskräfte fanden später vier völlig verkohlte Leichen. Die Kinder lebten mit ihren aus Rumänien stammenden Eltern und vier weiteren Geschwistern in einem aus insgesamt fünf Baracken bestehenden Mini-Lager an der Via Appia Nuova, einer Ausfallstraße, die südöstlich aus Rom heraus in Richtung Flughafen führt.

vergleiche auch:
http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/ausgrenzung-mit-system/

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/vier-kinder-ver...
Veröffentlichung/ data publikacji: 08.02.2011