Schöner leben ohne Naziläden

Nach neun Jahren schließt "On the Streets" zum 11. April. Der Inhaber des Naziladens, ehemals Sänger der Band "Spreegeschwader", steht zur Zeit mit weiteren Neonazis wegen Volksverhetzung vor Gericht. "On the Streets" ist ein Geschäft für Neonazi-Bedarf in der Berliner Straße in Hennigsdorf und ein Treffpunkt der rechten Szene weit über Oberhavel hinaus. CD's mit Titeln wie Blutrausch und Zyklon Sturm, T-Shirts, allerlei Aufkleber und Fahnen werden hier angeboten. Angegliedert sind ein Internetversand und das CD-Label Panzerbär Records, außerdem das Merchandising der Nazi-Bands Spreegeschwader und Lunikoff-Verschwörung – alles hart am Rand der Legalität. Fünfmal wurde der Inhaber Alexander G. verurteilt: Volksverhetzung, Körperverletzung, Beleidigung, Verwendung von verfassungsfeindlichen Kennzeichen.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.aktionsbuendnis-brandenburg.de/aktuelles/schoener...
Veröffentlichung/ data publikacji: 11.04.2011