Speed-Dating in Zittau

Es ist ein Nachmittag im April, in der Filiale der Industrie- und Handelskammer (IHK) im sächsischen Zittau im deutsch-polnisch-tschechischen Dreiländereck herrscht reges Treiben. Überall ist Polnisch und Tschechisch zu hören. Eine bunte Menschenmenge hat sich hier versammelt: eine Truppe Automechaniker und eine Empfangsdame aus den tschechischen Städten Novy Bor und Liberec, ein penibel gekleideter Germanist und eine polnische Lehrerin. Was sich hier abspielt, nennt sich „Job-Speed-Dating“ mit Vertretern deutscher Unternehmen. Mit frisch gedruckten Lebensläufen treten die Bewerber aus Polen und Tschechien an kleine Tische heran und versuchen innerhalb weniger Minuten, ihr Gegenüber für sich zu gewinnen.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.tagesspiegel.de/politik/speed-dating-in-zittau/40...
Veröffentlichung/ data publikacji: 26.04.2011