Polnischer Frühling in Bad Muskau (N°7)

Die siebte Ausgabe des polnischen Kulturmonats in der Bad Muskauer Turmvilla setzt die Tradition der guten Nachbarschaft fort und bietet Musik, Workshops, Ausstellungen, Theater aber auch gute polnische Küche. Der Frühling ist nun endlich da! Am 1. Mai beginnt das traditionelle Festival der polnischen Kultur in der Turmvilla Bad Muskau.
Unter dem Titel „Polnischer Frühling“ verbergen sich Theatervorstellungen, Feste, Kinoabende, Fotoausstellung, Konzerte aber auch viele kulinarische Genüsse.
Mitten im Fürst-Pückler-Park wird zur Eröffnung des „Polnischen Frühlings“ ein Familienfest gefeiert. In diesem Jahr mit besonders vielen Angeboten für Kinder: Basteln, Filzen, Hufeisenwurf, Slagline zum Balancieren und Zirkuszelt mit Clowns-Animation von „Compania Twister“ aus Wrocław. Erwachsene können in der Bigos-Kochschule lernen, wie man polnische Spezialitäten vorbereitet und mit der Beta Jazz Band aus Żagań Dixielandmusik im Biergarten genießen. Zum Fest werden beide Schirmherren des „Polnischen Frühlings“, Herr Bernd Lange, Landrat des Landkreises Görlitz, und Herr Marek Cieślak, Starosta von Żary erwartet.
Im Programm des Kulturmonats „Polnischer Frühling“ außerdem: Kindertheater mit Gruppe Kejos aus Wrocław, Theaterworkshop für Kinder, ein deutsch-polnischer Liederabend, Musikerworkshop für Nachwuchsmusiker. Einer großen Popularität erfreut sich der traditionelle Grill-Contest. Hier können Grillmannschaften ihr Können direkt auf der Eiskellerwiese vergleichen und einen Wanderpokal gewinnen. Das Publikum wird dieses Mal den Publikumspreis verleihen.
Kinoliebhaber bekommen eine Gelegenheit, die spannenden, u.a. osteuropäischen Filme vom Neissefilmfestival im „Polnischen Frühling“ zu sehen.
Die gesamte Veranstaltungsreihe wird von zwei Ausstellungen begleitet. Fotoarbeiten eines Fotografen aus Łęknica, Irek Wilk „Jeder sieht, was er sehen will“ sowie die Ergebnisse des Fotoworkshops, der den „Polnischen Frühling“ begleitet, werden den ganzen Mai in der Turmvilla zu sehen sein.
Während des „Polnischen Frühlings“ werden Spezialitäten der polnischen Küche im Angebot des Restaurants Oleander auf dem Turmvilla Gelände angeboten.
Der politische Höhepunkt des „Polnischen Frühling“, eine Podiumsdiskussion, gibt Anlass zum länderübergreifenden Meinungsaustausch. Thema der Diskussion ist das Neiße-Hochwasser 2010 und dessen Konsequenzen für das deutsch-polnische Krisenmanagement.
Das Soziokulturelle Zentrum Turmvilla ist seit nun 21 Jahren in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit den polnischen Nachbarn aktiv. Nicht nur kulturelle Veranstaltungen, auch Begegnungsprojekte und Fortbildungen werden organisiert. Aktuell wird ein deutsch-polnisches Familienzentrum errichtet.
Detailliertes Programm „Polnischer Frühling“ 2011
Sonntag, 1.05.2011, ab 15 Uhr, Turmvilla, Biergarten am Oleander: Frühlingsfest für die ganze Familie und Eröffnung des „Polnischen Frühlings“
Zirkuszelt mit Kinderprogramm auf der Eiskellerwiese mit „Compania Twister“ aus Wrocław, Luftballonskulpturen, Basteln, Filzen, Slagline, Hufeisenwurf, Schminken und ein Mini-Quiz. Alles für Kinder! Frische Dixielandmusik bringt die Beta Jazz Band aus Żagań mit. Eine Bigos-Kochschule verrät, wie man Spezialitäten polnischer Küche vorbereiten kann. Abschluss einer Theaterparade sowie Ausstellungseröffnung der Fotografien von Irek Wilk aus Łęknica runden den Tag ab. Eintritt frei!
Mittwoch bis Sonnabend, 4.-7.5.2011, jeweils 20 Uhr, Kulturkeller: Das 8. Neisse Filmfestival im Polnischen Frühling.
Nach der Premiere im letzten Jahr freuen wir uns das Neisse Filmfestival mit spannenden, u.a. osteuropäischen Filmproduktionen wieder beim Polnischen Frühling zu begrüßen. Am 4.5. WOMB von Benedek Fliegauf, am 5.5. Little Poland von Sabine Zimmer und Sandra Budesheim, am 6.5. Der Dieb des Lichts von Aktan Kubat und am 7.5. Belgrad Radio Taxi von Srdjan Koljevic. Eintritt: 4€, ermäßigt: 3€
Dienstag, 10.5.2011, 18 Uhr, Kulturkeller: Liederabend im Tandem
Deutsch-polnische Tandem-Gruppen, die einander seit Jahren in Spracherwerb und Alltag unterstützen, laden zu einem besonderen Liederabend ein. Deutsches und Polnisches Liedgut wird ausgetauscht und es kann kräftig gesungen und gerätselt werden. Dabei darf es nicht an der Verkostung polnischer und deutscher Spezialitäten fehlen. Eintritt frei!
Sonnabend, 14.5.2011, ab 19 Uhr, Eiskellerwiese: der legendäre Deutsch-Polnische GrillContest
Der Wanderpokal wartet auf die beste Grill-Mannschaft des Deutsch-Polnischen GrillContests 2011! Die Jury ist, wie immer, bestechlich und dieses Jahr sogar verdoppelt, die Preise praktisch, die Atmosphäre einmalig. Diesmal kann auch das Publikum seinen Preis an die beliebteste Mannschaft verleihen. Wir bitten alle Teilnehmer mit eigenen Zutaten und Grillgerät zu kommen. Wir bereiten Zelt, Tische, Stühle, Musik und Getränkeverkauf vor. Die grillwilligen Mannschaften möchten sich vorher persönlich bei Christoph Schneider oder unter 035771-640 480 anmelden.
Montag, Dienstag, 16.-17.5.2011: Kulturkeller: Theaterworkshops mit Aufführung
Für polnische und deutsche Kinder zwischen 5 und 10 Jahre bieten wir Workshops mit echten Schauspielern, Kulissen und Kostümen, bei denen mitgemacht und mitgespielt werden kann. Am 17.5. um 15.00 Uhr findet eine öffentliche Aufführung der Ergebnisse im Kulturkeller für Eltern, Großeltern und Freunde statt. Gesonderte Einladungen beachten!
Donnerstag, 19.5.2011, 9.30 Uhr, Eiskellerwiese: Total Kejos The-at-er aus Wrocław präsentiert eine großartige Zirkusvorstellung für Kinder aus der Region. Eintritt frei!
Dienstag, 24.5.2011, 19 Uhr, Oleander, Deutsch-Polnische Podiumsdiskussion zum Thema:
„Nach der Flut: Konsequenzen aus dem Neiße-Hochwasser 2010. Deutsch-polnische Zusammenarbeit in Krisensituationen.“
Das August-Hochwasser ist mehr als ein halbes Jahr her, die Schäden auf beiden Fluss-Seiten sind immer noch sichtbar und viele Fragen offen. Die Turmvilla lädt alle interessierten Bürger ganz herzlich dazu ein, über dieses aktuelle Thema gemeinsam zu diskutieren. Diesmal werden vielfältige Aspekte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Krisensituationen, wie beim letzten Hochwasser in der Neiße-Region besprochen. Wir erwarten interessante Gesprächsteilnehmer aus den Krisenstäben, Gesellschaft und Politik.
Mittwoch bis Sonntag, 1.-5.6.2011, Turmvilla, Musik-Workshop
Workshop für deutsche und polnische Musiker ab 16 Jahre – Lernen bei Profis mit anschließendem eigenem Auftritt bei einem öffentlichen Konzert am 4.6.2011. Mit Teilnahmebeitrag nach vorheriger Anmeldung. Ausschreibung in Kürze auf www.turmvilla.de
Sonnabend, 4.6.2011, 20 Uhr, Kulturkeller, Konzert mit Egyptian Cosmonaut (BritPop) und Method Massiv (Reggae/HipHop), Eintritt 4 €

Der „Polnische Frühling“ wird aus den Mitteln des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes sowie des Kulturraums Oberlausitz Niederschlesien finanziert.

Event: 01.05.2011 - 15:00 - 04.06.2011 - 22:00
Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 26.04.2011