Dokumente, die erschauern lassen

Die Schau des Brandenburgischen Landesmuseums informiert über die nationalsozialistische Judenverfolgung in Brandenburg, über Vertreibung, Ermordung und Erinnerung. Anhand von Behördendokumenten, Protokollen und persönlichen Briefen verdeutlicht sie einerseits die bürokratisierte Verfolgung und totalitäre Überwachung der Juden durch das NS-Regime in der Provinz Brandenburg zwischen 1933 und 1945. Andererseits beschreibt sie die Bemühungen seit 1990, sich politisch, rechtlich und moralisch mit diesem Unrecht auseinander zu setzen.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/295953/
Veröffentlichung/ data publikacji: 14.05.2011