Warschau ignoriert Erika Steinbach

Schweigen ist Gold. Dies haben sich die Polen anlässlich des jüngsten Besuches der umstrittenen Vorsitzenden des Bundes deutscher Vertriebener (BdV) Erika Steinbach vorgenommen. „Wenn sich Steinbach nicht unstatthaft gegenüber den Polen benimmt, nehmen wir keine Stellung und demonstrieren nicht“, versprach der Abgeordnete der rechtsnationalen Kaczynski-Partei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS), Andrzej Jaworski. „Sie will doch nur viel Schaum schlagen, um ihre Wähler in Deutschland zu mobilisieren“, kommentiert Elzbieta Rogala-Konczak, Bürgermeisterin von Rumia, das mediale Aufheben um die Reise in Deutschland.
Steinbach, die am Sonntagabend mit Vertretern der deutschen Minderheit in Gdansk (Danzig) zusammentraf, will an diesem Montag erstmals seit dem Kriegsende ihren Geburtsort Rumia besuchen.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.tagesspiegel.de/politik/warschau-ignoriert-erika-...
Veröffentlichung/ data publikacji: 23.05.2011