Riots in London "Kein Polizist ist verurteilt worden"

Joe führt das Beispiel von Smiley Culture an, einem recht bekannten britischen Reggae-Sänger, der im März wegen Kokainhandels vor Gericht gestellt werden sollte. Sechs Tage davor durchsuchte die Polizei seine Wohnung in der Nähe von Croydon. Während der Razzia starb Smiley Culture an einem Messerstich ins Herz. Er habe sich die tödliche Verletzung selbst beigebracht, behauptet die Polizei. "Fünf Monate sind vergangen", sagt Joe, "und die Untersuchung hat bislang nichts ergeben." Sie werde auch nichts ergeben, glaubt Joe. "Seit Ende der neunziger Jahre sind 333 Menschen in Polizeihaft gestorben, die meisten davon Schwarze", sagt er. "Kein einziger Polizist ist verurteilt worden."

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.taz.de/Riots-in-London/!76121/
Veröffentlichung/ data publikacji: 12.08.2011