Deutsch-polnischer Strandspaziergang - Europapromenade Usedom

Einzigartig wird die Usedomer Promenade vor allem dadurch, dass sie Deutschland und Polen verbindet. Als gemeinsame Bauherren haben die Usedomer Kaiserbäder und die polnische Hafenstadt Świnoujście das Projekt geplant und umgesetzt. Über 3,6 Kilometer werden die bisher getrennten Promenaden diesseits und jenseits der Grenze miteinander verbunden.
Rund 3,6 Millionen Euro hat das gekostet. Mit fast 90 Prozent steuert die EU den größten Anteil bei. Auf der Europapromenade können Usedom-Bewohner und Urlauber nun künftig von Bansin bis ins frühere Swinemünde laufen oder radfahren – und von dort aus weiter auf die Nachbarhalbinsel Wollin.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.zeit.de/reisen/2011-07/europapromenade-usedom
Veröffentlichung/ data publikacji: 19.08.2011