Guben verweigert Akt der Toleranz

Lesbisch-schwule Vereine und Initiativen starten demnächst eine Akzeptanztour entlang der deutsch-polnischen Grenze. In drei Städten können die Akteure die Regenbogenfahne am Rathaus hissen. In Guben und Wriezen gibt es Widerstand gegen den symbolträchtigen Akt.
„Je weiter man zurückblickt, desto schwieriger war es“, sagt Lars Bergmann, Leiter der brandenburgischen Koordinierungsstelle für LesBiSchwule Belange, die die Tour mitveranstaltet. Anfang September geht es eine Woche lang von Forst über Guben, Eisenhüttenstadt und Frankfurt nach Wriezen. Während Forst, Eisenhüttenstadt und Frankfurt das Anliegen der etwa 20 an der Tour beteiligten Vereine und Initiativen mit der Flaggenhissung unterstützen, weigern sich Guben und Wriezen Gleiches zu tun.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/954845/
Veröffentlichung/ data publikacji: 24.08.2011