Frauenquote in der polnischen Politik

Der polnische Präsident Bronislaw Komorowski hat ein Gesetz zur Frauenquote auf den Weg gebracht. Seitdem müssen mindestens 35 Prozent der Namen auf den polnischen Wahllisten weiblich sein. Doch die polnischen Frauen ziehen trotzdem nicht ins Parlament ein. Ein erster Blick auf die Wahllisten aller polnischen Parteien zeigt: Die Quote ist erfüllt. Sogar übererfüllt.
Doch richtig freuen kann sich Danuta Hübner, Europaabegordnete für die Bürgerplattform und eine der Urheberinnen der polnischen Frauenquote, nicht. "Wenn wir schauen, auf welchen Listenplätzen die Frauen starten, sehen wir sehr wenige weibliche Namen, die vorne mit dabei sind. Stattdessen starten die Frauen von Plätzen, die Soziologen als nicht wählbar bezeichnen."

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/europaheute/1569761/
Veröffentlichung/ data publikacji: 04.10.2011