Grenzverkehr: Auf der Draisine über die Oder - Brücke Bienenwerder wird reaktiviert

Wer den Oder-Neiße-Radweg entlangfährt, kommt bei Neurüdnitz (Märkisch-Oderland) an einen fast vergessenen Ort. „Betreten verboten!“ steht an der unkrautüberwucherten Brücke Bienenwerder, die 700 Meter weit über Überflutungsflächen ans östliche Oderufer führt. Geht es nach Karsten Birkholz, Amtsdirektor von Barnim-Oderbruch, entsteht an der Brücke Bienenwerder ein deutsch-polnischer Übergang, den es zuvor nie gab.
Der Amtsdirektor bemüht sich gemeinsam mit dem deutsch-polnischen Verein „Bez Granic“, den polnischen Partnergemeinden Moryn und Cedynia sowie einem privaten Investor seit Jahren darum, die vergessene Brücke touristisch zu erschließen. Das Projekt „Brücke Bienenwerder“ gehört zu sechs deutsch-polnischen Vorhaben, die am heutigen Dienstag vom Bundesverkehrsministerium in Kooperation mit dem polnischen Infrastrukturministerium ausgezeichnet werden.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12212432/6224...
Veröffentlichung/ data publikacji: 08.11.2011