NPD-Hochburg Löcknitz - Brücke ohne Enden

Löcknitz liegt etwa auf der Hälfte der Strecke zwischen Pasewalk und dem Stadtrand von Stettin. Die NPD erreichte bei der jüngsten Landtags- und Kreistagswahl im September hier zwanzig Prozent der Stimmen. Gibt es da einen Zusammenhang?
Wie überall in Vorpommern verlor die Gemeinde seit der deutschen Einheit zwar Hunderte von Einwohnern, vor allem die Jugend. Inzwischen aber haben Polen aus Stettin die Lücken gefüllt. Jeder zehnte Löcknitzer ist inzwischen ein Pole.
Entlang der Grenze zu Polen hat die Partei ihre besten Ergebnisse erzielt. In Koblentz, einem Dorf mit 200 Einwohnern, kam sie auf 33 Prozent. Der Fall machte Schlagzeilen. So wie 2006 das ebenso kleine Dorf Postlow, das damals Spitzenreiter für die NPD war. Auch in Löcknitz sind die Wahlergebnisse der NPD schon seit Jahren hoch.
FAZ-Sonderseite: Rechtsextremismus
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rechtsextremismus/npd-hochburg...

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rechtsextremismus/...
Veröffentlichung/ data publikacji: 18.11.2011

Kommentare

LINK

Kommentar-Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare aus und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.