Blick über die Oder

Küstrin/Stettin: Streichkonzert beim Regionalverkehr
Mit dem Fahrplanwechsel wurde der Regionalverkehr in vielen polnischen Regionen ausgedünnt. In der Region Westpommern entfiel etwa jeder vierte Regionalzug. In der Oderstadt Kostrzyn (Küstrin) wurden zwei Zugpaare Richtung Gorzów und zwei Richtung Stettin gestrichen, in der bei Touristen beliebten Stadt Kolobrzeg (Kolberg) an der Ostseeküste fielen von bisher 29 Zügen zehn am Tag ersatzlos weg. Diese Entwicklung kritisierte jetzt Andreas Schwarze, Referent für den Osteuropaverkehr beim deutschen Fahrgastverband Pro Bahn.

Krajnik Dolny: Großer Windpark direkt an der Grenze
In den nächsten zwei Jahren soll die Kapazität der Windparks in Polen von derzeit 1,5 auf drei Gigawatt verdoppelt werden. Geplant seien neue Investitionen im Wert von über acht Milliarden Zloty (rund zwei Milliarden Euro), schreibt die Zeitung „Rzeczpospolita“. Die größten Pläne schmiedet die deutsche Firma Enertrag, die in der Nähe von Krajnik Dolny bei Schwedt eine Windfarm von 500 MW Kapazität plant. Zum Vergleich: In Deutschland gibt es derzeit Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 28 Gigawatt.

Warschau: Superschnelle Züge frühestens 2030
Das Nachbarland hat sich von ambitionierten Plänen zum Bau von Hochgeschwindigkeitstrassen für den Zugverkehr erst einmal verabschiedet. Der neue Transportminister Slawomir Nowak erklärte jetzt, Polen müsse sich zunächst auf die Reparatur der bestehenden Gleise konzentrieren. Verschiedene Medien ziehen daraus die Schlussfolgerung, dass vor dem Jahr 2030 keine Hochgeschwindigkeitszüge durch Polen rauschen werden. Die EU-Kommission hätte jedoch bereits 240 Millionen Zloty (rund 60 Millionen Euro) für die Planungsphase zur Verfügung gestellt.

Warschau /Bonn: Die meisten Gänse kommen aus Polen
Ein Großteil der Gänse, die die Deutschen in der Saison vom Martinstag (11. November) bis Weihnachten verspeisen, kommt nach wie vor aus Polen. An zweiter Stelle liegen Importe aus Ungarn, gab die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft in Bonn bekannt. In Deutschland wurden 2010 zwar mehr als 35 000 Tonnen Gänsefleisch verspeist (pro Kopf um die 400 Gramm), aber nur rund 4000 Tonnen erzeugt.

Lagów: Autobahn kostet Arbeitsplätze
Seit der Eröffnung der Autobahn von Frankfurt (Oder) nach Posen am 1. Dezember haben schon 30 Personen, die bisher in Tankstellen oder Raststätten an der bisherigen Landstraßen-Verbindung arbeiteten, ihre Jobs verloren. Das berichtet die Zeitung „Gazeta Lubuska“. Problematisch sei auch, dass es zu wenig Auf- und Abfahrten an der neuen Strecke gebe.

Posen: Schwerer Unfall im Posener Bahnhof
Ein schweres Kranfahrzeug ist gestern bei Sanierungsarbeiten am Bahnhof Posen umgestürzt. Eine Person wurde getötet und eine schwer verletzt. Der Kranführer hatte 2,5 Promille Alkohol im Blut. Der Zugverkehr war nur kurzzeitig beeinträchtigt. Der Bahnhof wird im Vorfeld der Fußball-EM 2012 saniert.

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 13.12.2011