Noch mehr Geld für abgetauchte Nazis?

Der Fall der Gelder des Thüringer Verfassungsschutzes, die über einen V-Mann der Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)“ zugute kommen sollten, wird zunehmend mysteriös. Nach Informationen des Tagesspiegels hat der rechtsextreme V-Mann Tino Brandt offenbar mindestens zweimal D-Mark-Beträge an mutmaßliche Unterstützer der 1998 abgetauchten Neonazis Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe weitergegeben. Da sind zum einen die 2000 Mark, die Brandt, wie berichtet, Ende der 1990er Jahre dem Neonazi André K. überreichte. André K. sollte davon falsche Pässe für das Trio besorgen. Der Verfassungsschutz hoffte, so die „Tarnidentitäten“ des Trios erfahren zu können.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.tagesspiegel.de/politik/noch-mehr-geld-fuer-abget...
Veröffentlichung/ data publikacji: 20.12.2011