Jugendprostitution in Polen - Tausche Sex gegen Smartphone

Hat Polen ein Problem mit Jugendprostitution? Jeder vierte Teenager berichtet über Gleichaltrige, die Sex anbieten und sich dafür Klamotten, Schmuck oder ein Handy von reichen Gönnern bezahlen lassen. Die sogenannten Sponsoren sollen sich ihre Gespielinnen im Web oder direkt im Einkaufszentrum suchen.
Die neueste Analyse hat die Warschauer Stiftung "Niemandskinder" vorgelegt, die Kinder und Jugendliche schützen will. Demnach könnten sich bis zu einem Viertel der Polen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren bereits mindestens einmal in ihrem Leben "sexuelle Dienste gegen eine materielle Vergütung" geleistet haben.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,804820,00.html
Veröffentlichung/ data publikacji: 09.01.2012