Historiker aus ganz Europa hören auf Englisch über Geschichte von Frankfurt und Slubice!

Am 11. Februar nehmen junge Historiker aus ganz Europa an englischsprachiger Exkursion zu historischen Orten von Frankfurt (Oder) und Slubice teil. Ein Ausflug, der in der Pause zwischen einzelnen Vorträgen des historischen Seminars geplant wurde, wird vom aus Polen stammenden und in Frankfurt lebenden Regionalforscher Roland Semik durchgeführt.

An die Oder kommen junge Historiker – Studenten der letzten Semester, Absolventen und Doktoranden aus ganz Europa: aus Polen, Deutschland, aus der Ukraine, Russland, Weißrussland, Rumänien, Israel, Moldova, Kroatien, aus der Slowakai, Ungarn, Estland, Lettland, Serbien, Italien, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Tschechien, Kasachstan, Slowenien und Schweden. Insgesamt ca. 100 Personen.

In den Tagen 8.-12. Februar 2012 nehmen sie am Seminar „War, Post War, Cold War” am Collegium Polonicum in Słubice und an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) im Rahmen des Projekts Geschichtswerkstatt Europa teil.

Am Samstag nachmittag, den 11. Februar 2012 in der Pause zwischen einzelnen Vorträgen findet eine Stadtführung durch historische Orte inbeiden Städten. Diese Exkursion heißt: „Frankfurt on the Oder and Dammvorstadt/ Slubice of the imperial period to the present time”, d.h. Frankfurt (Oder) und Dammvorstadt/ Słubice von der Kaiserzeit bis zur Gegenwart. Es ist eine gute Gelegenheit, ein touristisches Potenzial beider Städte zu präsentieren...

Geschichtswerkstatt Europa ist ein Projekt der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung, Zukunft” (EVZ) in Berlin, und wird ab 2005 in Zusammenarbeit mit Institut für angewandte Geschichte in Frankfurt (Oder), Europa-Universität Viadrina und Universität in Leipzig realisiert.

Mehr zum Thema der Stiftung und des ganzen Projekts unter:
* http://www.stiftung-evz.de/
* http://www.geschichtswerkstatt-europa.org/

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 08.02.2012