Seminar Erneuerbare Energien in Polen

Zum Erreichen der Klimaziele der europäischen Union verfolgt die polnische Regierung den Plan, den Anteil der »Erneuerbaren Energien« an der Stromerzeugung von jetzt 5 Prozent auf 15 Prozent bis zum Jahr 2020 und auf 30 Prozent bis 2030 zu erhöhen.

Den größten Anteil hat derzeit die Windkraft, gefolgt von der Stromgewinnung aus Wasserkraft. Aktuell wird aber von der polnischen Regierung in Gesetzesvorgaben und Richtlinien auf die Entwicklung dezentraler Energieversorgung gesetzt.

Das eröffnet auch deutschen Unternehmen neue Möglichkeiten, sich in die Thematik Biogas, Biomasse, Energiegewinnung aus Windkraft etc. in Polen einzuarbeiten.

Einen Überblick zum Thema »Erneuerbare Energien in Polen« können sich Unternehmen und Institionen am 27.03.2012 von 9.30 bis 15.00 Uhr in Prenzlau verschaffen.

Unsere Experten referieren u.a. zu folgenden Themen:
- Aktuelle Änderungen auf dem polnischen Energiemarkt
- Aktuelle Regelungen und geplante Änderungen im »Gesetz für erneuerbare Energien«
- Entwicklung der Vergütung erneuerbarer Energien in Polen
- Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Polen
- Erfahrungsberichte von Unternehmen, die im Bereich »Erneuerbare Energien« in Polen investiert haben

Anmeldeschluss ist der 22. März 2012.

Organisiert wird die Veranstaltung durch das Service- und BeratungsCentrum der Euroregion POMERANIA für Barnim und Uckermark und das EEN der IHK Ostbrandenburg.

Veranstaltungsort:
UckerWelle - Europäische Begegnungsstätte
Brüssower Allee 48 a
17291 Prenzlau

Ansprechpartner:
Service- und BeratungsCentrum der Euroregion
POMERANIA für Barnim und Uckermark
Berliner Str. 52e, 16303 Schwedt/Oder
Tel. 03332 538926
Fax: 03332 538929
sbc.barnim.uckermark@pomerania.net

Weitere Informationen unter:
http://www.ihk-ostbrandenburg.de/html/17623-Seminar_Erneuerbare_Energien...

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.pomerania.net
Veröffentlichung/ data publikacji: 05.03.2012