Aufruf: Hinrichtung stoppen!

Die in Weißrussland ergangenen Todesurteile gegen Wladislaw Kowaljow und Dmitri Konowalow zeigen die ganze Abscheulichkeit der Todesstrafe. An der Schuld der beiden Verurteilten sind schwerste Zweifel angebracht.
Kowaljow und Konowalow werden für den brutalen Bombenanschlag auf die Minsker Metro vom 11. April 2011 verantwortlich gemacht, bei dem 15 Menschen starben und Hunderte verletzt wurden. In diesem Prozess wurden jegliche rechtsstaatliche Prinzipien mit Füßen getreten. Entlastungszeugen wurden zum Schweigen gebracht oder nicht zugelassen. Indizien wurden manipuliert. Ein Opfer des Anschlags sagte aus, dass er die beiden jungen Männer entgegen der Behauptung des Staatsanwalts nicht am Tatort gesehen habe. Die Geständnisse der Verurteilten wurden offensichtlich unter Folter erpresst.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=a2&dig=2...
Veröffentlichung/ data publikacji: 16.03.2012