Sammeln, ausspähen, morden

Es ist ein nur mit Mühe durchdringbarer Wust von Daten, Computerausdrucken und Stadtplänen, durch den sich die Spezialisten des Bundeskriminalamts (BKA) seit Wochen wühlen. Allein 1.700 Asservate aus dem abgebrannten Wohnhaus in der Zwickauer Frühlingsstraße, in dem sich der Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) zuletzt verschanzt hatte, müssen ausgewertet werden. Eine der Fragen: Wie haben die Terroristen des NSU die Auswahl ihrer Opfer getroffen?

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=sw&dig=2...
Veröffentlichung/ data publikacji: 07.04.2012