Guter Ort im Grenzgebiet

Ein neues Buch dokumentiert die Geschichte eines deutsch-jüdischen Friedhofs jenseits der Oder.

Als Eckard Reiß 1965 erstmals das polnische Slubice besuchte, konnte er noch nicht ahnen, dass er dabei auf einen alten jüdischen Friedhof stoßen würde, der ihn die nächsten fünf Jahrzehnte beschäftigen sollte. Reiß, 1941 in Frankfurt an der Oder geboren, interessierte sich für den ehemaligen Frankfurter Stadtteil Dammvorstadt, der nach dem Zweiten Weltkrieg zur polnischen Stadt Slubice wurde. So machte der gelernte Fernmeldetechniker bei seiner ersten Stippvisite jenseits des deutsch-polnischen Grenzflusses auch Fotos vom alten jüdischen Friedhof der Stadt Frankfurt.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/12896
Veröffentlichung/ data publikacji: 03.05.2012