Akten-Vernichtung in zwei Akten beim Verfassungsschutz

Die Akten-Vernichtung beim Verfassungsschutz gibt weiter Rätsel auf. Jetzt wird bekannt, dass die Aktion in zwei Schritten erfolgte. Die FDP will schnelle Aufklärung im Untersuchungsausschuss.
Die Behörde räumte am Donnerstag nach einem entsprechenden Bericht der ARD-Sendung «Monitor» ein, dass zwar der größte Teil der sieben Ordner zur Neonazi-Affäre unmittelbar nach Auffliegen der Zwickauer Terrorzelle NSU geschreddert wurde, ein kleiner Teil aber noch Tage später. Die FDP forderte daraufhin eine Sondersitzung des Bundestags-Untersuchungsausschusses am nächsten Mittwoch.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.zeit.de/news/2012-07/12/extremismus-akten-vernich...
Veröffentlichung/ data publikacji: 12.07.2012