Blick über die Oder

Warschau. Jeder Zweite glaubt an Schöpfungslehre
Fast jeder zweite Pole ist davon überzeugt, dass die Menschheit von Gott erschaffen wurde. Bei einer Umfrage, die in 16 EU-Ländern und den USA durchgeführt wurde, lagen die Polen bei der Beantwortung dieser Frage mit 44,8 Prozent auf Platz zwei hinter den Amerikanern, von denen 60,7 Prozent der Schöpfungslehre vertrauen. Der EU-Durchschnitt liegt bei 24,7 Prozent. In Deutschland glaubt nur knapp jeder Fünfte (19 Prozent) an die Erschaffung durch Gott, während 67,1 Prozent von der Evolutionstheorie überzeugt sind.

Krosno (Crossen). Turnier um Ring der Hedwig von Schlesien
Das alte Piastenschloss im Zentrum der Stadt Krosno an der Oder steht an diesem Wochenende im Zeichen eines Mittelalterfestes mit Ritterturnier. Dessen Teilnehmer werden im Lanzenstechen und anderen Disziplinen an den Start gehen, dem Sieger winkt der symbolische "Ring der Hedwig von Schlesien". Die von der katholischen Kirche als Heilige verehrte Adlige hatte im Jahr 1241 während eines Mongolensturms Schutz in Crossen gefunden. Das Schloss (Zamek) befindet sich in der Ulica Szkolna 1 im Stadtzentrum.

Gorzów (Landsberg). 2000 Jahre alte Feuerstelle entdeckt
Überreste einer von Menschen angelegten Feuerstelle, deren Alter auf 2000 bis 2500 Jahre geschätzt wird, sind in der Stadt Gorzów entdeckt worden. Wie die Zeitung "Gazeta Lubuska" berichtet, gelang der Fund in der vergangenen Woche bei Erdarbeiten für eine Fernwärmeleitung. 2011 seien Archäologen bereits auf Scherben von Tongeschirr gestoßen, das aus der Lausitzer Kultur (1300 bis 500 Jahre vor Christus) stammen soll.

Kargowa (Unruhstadt). "Fest der Schokolade" in Kargowa
Zu einem zweitägigen "Fest der Schokolade" lädt an diesem Wochenende die Kleinstadt Kargowa im Osten der Wojewodschaft Lebuser Land ein. Das Fest wird mit der örtlichen Fabrik des Nestle-Konzerns veranstaltet, die man am Sonnabendvormittag auch besichtigen kann. Neben der Wahl einer "Miss Schokolade" gibt es ein buntes Unterhaltungsprogramm.

Zielona Góra (Grünberg). Klagen über teure Schulbücher
Nach neunwöchigen Sommerferien beginnt in Polen am kommenden Montag das neue Schuljahr. Die Kosten für die Schulbücher sind in diesem Jahr besonders hoch, weil in vielen Fächern neue Lehrpläne eingeführt werden und deshalb nicht auf gebrauchte Bücher zurückgegriffen werden kann. Eltern müssen für manche Klassenstufen bis zu 800 Zloty (200 Euro) bezahlen.

Sulecin (Zielenzig). Chef von Sprit-Mafia verhaftet
Ein mit drei Haftbefehlen gesuchter 46-jähriger Mann, der der Chef einer Bande war, die in ganz Polen illegal Treibstoffe verkaufte, wurde jetzt in der Nähe von Sulecin verhaftet. Laut Polizei kann der Bande der Verkauf von 25 Millionen Liter Benzin und Diesel nachgewiesen werden, welche aus Litauen und anderen Ländern eingeführt worden sein sollen. Der Fiskus sei dadurch um 55 Millionen Zloty (13,5 Millionen Euro) geprellt worden.

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 28.08.2012