Blick über die Oder

Karpacz (Krummhübel): Skat-Weltmeisterschaft im Riesengebirge
Die 18. offenen Skat-Weltmeisterschaften finden von diesem Freitag bis zum 7. Oktober erstmals in Polen statt. Die Veranstalter rechnen mit rund 700 Teilnehmern im Riesengebirgskurort Karpacz. Dem Sieger des Turniers winken 8000 Euro sowie ein Pokal. Der Austragungsort wurde auch deshalb gewählt, weil Polen nach Deutschland das Land mit den zweitmeisten Skatspielern sein soll.
www.ispaworld.info

Bialystok erhält ein „Grünes Opernhaus“
Ein neues Opernhaus, das von Grünpflanzen überwuchert ist und sich somit nahtlos in den benachbarten Stadtpark einfügt, wird an diesem Wochenende im ostpolnischen Bialystok eröffnet. Zur Eröffnung gibt es den Opern-Klassiker „Das Gespensterschloss“ (Straszny Dwór) von Stanislaw Moniuszko sowie die polnische Premiere des Musicals „Korczak“ von Chris Williams. Darin wird die Geschichte des Warschauer Pädagogen Janusz Korczak verarbeitet, der 1942 mit den von ihm betreuten jüdischen Kindern im KZ Treblinka umgebracht worden war.

Gorzów (Landsberg): Musiker der Philharmonie verzichten auf Honorar
Das Orchester der Philharmonie Gorzów verzichtet wegen der desolaten Finanzlage des Hauses auf einen Teil seines Honorars. Die Initiative für den Honorarverzicht war vom neuen Chef der Philharmonie, Krzysztof Switalski, ausgegangen. Gleich zum Amtsantritt Anfang September wurde er mit der schwierigen Lage des Hauses konfrontiert. Diese resultiert unter anderem daraus, dass die Stadt nur 5,4 Millionen Złoty (rund 1,3 Millionen Euro) statt der veranschlagten sieben Millionen zuschießt.

Breslau: Militzer Teiche werden erneuert
Eine der größten künstlichen Teichlandschaften Europas, die Stawy Milickie (Militzer Teiche) nördlich von Breslau soll für fast sieben Millionen Euro erneuert werden. Die 285 Teiche waren bereits im 13. Jahrhundert von Zisterziensermönchen zur Fischzucht angelegt worden und werden teilweise bis heute genutzt. Das rund 77 Quadratkilometer große Gelände entlang des Flusses Barycz (Bartsch) dient zudem rund 270 Wasser- und Sumpfvogelarten als Rückzugsgebiet.

Stettin: Gestohlener BMW im Straßengraben
Einen herrenlosen BMW X6 im Wert von ungefähr 80 000 Euro entdeckten polnische Grenzschützer gestern in einem Straßengraben nahe des an der Grenze zu Vorpommern gelegenen Dörfchens Stolec (Stolzenburg). Eine Fahndung ergab, dass das Fahrzeug in der Nacht zuvor in der Nähe von Hannover gestohlen worden war. Zum Glück für den Besitzer wies der Wagen kaum Schäden auf.

Stettiner erfreut über siebten McDonalds
Auch in Polen ist der Hunger auf Fast-Food-Gerichte offenbar kaum zu stillen. Im rund 400.000 Einwohner zählenden Stettin wurde kürzlich die bereits siebte McDonalds-Filiale eröffnet. Laut Medienberichten erfreut sich das erste zweistöckige Restaurant der Kette in der Hafenstadt genau wie die anderen Filialen großer Beliebtheit.

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 25.09.2012