„Das schlesische Riesengebirge. Polonisierung einer Landschaft nach 1945“

Der Breslauer Mateusz J. Hartwich, gegenwärtig wohnhaft in Berlin, untersuchte im Rahmen seiner Doktorarbeit den Domestizierungsprozess in der Region Jelenia Góra, dem ehemaligem Hirschberg, in einem Zeitraum von 25 Jahren. Das Ergebnis seiner Arbeit ist das Buch: „das schlesische Riesengebirge, Polonisierung einer Landschaft nach 1945“, zu dessen Präsentation das Willy Brandt Zentrum für Deutschland-und Europastudien Sie herzlich einlädt.
Die Lesung findet am 08.10.2012 um 17.00 Uhr im Zentrum für Deutschland-und Europastudien der Universität Breslau in der Sala im. Lutza statt.
Zeitplan der Lesung:
Begrüßung und Präsentation des Buches durch den Direkter des WBZ, Professor Krzysztof Ruchniewicz
Einführung des Autors, sowie eine ca. 20 minütige Vorstellung eines Ausschnitts (auf Polnisch)
Diskussion, moderiert von Professor Ruchniewicz

Event: 08.10.2012 - 17:00 - 08.10.2012 - 17:00
Vollständiger Text/ cały tekst: http://wbz.uni.wroc.pl/index.php?option=com_content&view=art...
Veröffentlichung/ data publikacji: 05.10.2012