Explosive Luftnummer mit fatalen Folgen

Ein polnischer Chefredakteur lässt sich „beurlauben“. Er hat eine Ente über Sprengstofffunde in der 2010 abgestürzten Präsidentenmaschine zu verantworten. Der Wunschtraum nach einem „Anschlag auf den Präsidenten Polens“ war einfach zu groß. Was ist schon ein banaler Unfall? So landete die Sensationsgeschichte über den „Sprengstoff auf dem Wrack der Tupolew“ von 2010 auf der Titelseite der polnischen Tageszeitung „Rzeczpospolita“.
Nur Stunden nach der „Enthüllung“ war klar, dass es sich um eine der größten Zeitungsenten handelte, die sich Polens Journalisten je geleistet hatten. Tomasz Wroblewski, der verantwortliche Chefredakteur, zog am Freitag die Konsequenzen und verabschiedete sich erst einmal „in den Urlaub“.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.taz.de/Flugzeugabsturz-von-Lech-Kaczynski/!104800...
Veröffentlichung/ data publikacji: 03.11.2012