Pfarrer Opocki, der Schutzengel für die Roma

Als sich Stanislaw Opocki für ein Roma-Kulturhaus in einem polnischen Dorf einsetzte, vertrieben wütende Einwohner den Pfarrer aus seiner Gemeinde. Doch der Geistliche hielt durch.
Erwünscht sind sie nicht: Von allen Flüchtlingsgruppen, die in Deutschland Asyl suchen, zählen die Roma zu den unbeliebtesten. In einer aktuellen Studie antworteten 58 Prozent der Teilnehmer auf die Frage, ob sie Sinti und Roma als Nachbarn haben möchten, mit einem deutlichen Nein.
Über die Minderheit wird derzeit wieder viel gestritten: In Talkshows heizt die Frage an, warum die Roma so unbeliebt sind, in der Politik, wie mit steigenden Asylanträgen umgegangen werden soll. Doch nicht nur in Deutschland sind die Roma wenig willkommen. In den meisten östlichen Nachbarländern sind sie regelmäßig offenen Anfeindungen ausgesetzt.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.welt.de/vermischtes/article111448789/Pfarrer-Opoc...
Veröffentlichung/ data publikacji: 24.11.2012