Polens Rechte führt Krieg

In unserem Nachbarland herrscht ein erbitterter Kulturkampf, dessen extremste Krieger auch vor Terroranschlägen nicht mehr halt machen. Ein Lagebericht.
Seit der Katastrophe der Präsidentenmaschine bei Smolensk im April 2010 prallen in Polen zwei politische Nationen aufeinander. Auf der einen Seite das nationalkatholische "Volk von Smolensk" – überzeugt davon, der Staatspräsident Lech Kaczyński sei Opfer einer Verschwörung geworden. Und auf der anderen Seite das angeblich abtrünnige "Volk der Lemminge", die, europagläubig und unbehaust, wie sie sind, Polen für ein normales Land halten und deswegen – in den Augen "der wahren Polen" – einem selbstzerstörerischen Trieb folgen.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.welt.de/print/die_welt/literatur/article112895401...
Veröffentlichung/ data publikacji: 19.01.2013