Schmerzliche Reflexion

Geschichte und Gegenwart des polnischen Antisemitismus sind in Polen vielfach dargestellt und analysiert worden. Dennoch kam es hier in den vergangenen Monaten zu einer erbitterten öffentlichen Auseinandersetzung über Verbrechen an Juden in den ersten Nachkriegsjahren. In den Sog der Debatte geriet auch das Gedenken an die Studentenproteste von 1968 und die antisemitische Kampagne der herrschenden Kommunisten.

Geschichtsdebatten sagen viel über das kollektive Bewusstsein eines Volkes aus. Das gilt auch für unser Nachbarland Polen. Wer in Deutschland für die bilaterale Verständigung eintritt, kommt deshalb nicht umhin, die historischen Auseinandersetzungen in Polen zur Kenntnis zu nehmen. Dort wird hart und ausdauernd diskutiert, und nicht selten sind diese Debatten sehr schmerzhaft für weite Teile der Gesellschaft. Sie zeigen, wie schwer es einem Volk fallen kann, mit seiner Geschichte einigermaßen ins Reine zu kommen.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.internationalepolitik.de/archiv/jahrgang-2008/bal...
Veröffentlichung/ data publikacji: 01.06.2008