"Verrückte, schmutzige und kranke Leute"

Sie hat hohe Wellen geschlagen, die Schmierenkampagne einiger polnischer Zeitungen im Vorfeld des EM-Länderspiels zwischen Deutschland und Polen. Und sie geht weiter. Polens Nationaltrainer Beenhakker entschuldigt sich derweil dafür - einer seiner Spieler vergreift sich jedoch im Vokabular.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.tagesspiegel.de/sport/EM-2008-Nationalmannschaft-...
Veröffentlichung/ data publikacji: 05.06.2008