Blick über die Oder

Swinoujscie. Kongresszentrum am Meer
Für 14,4 Millionen Zloty (rund 3,5 Millionen Euro) hat ein Grundstück mit Ostseeblick in Swinoujscie (Swinemünde) den Besitzer gewechselt. Gut einen halben Hektar groß ist das Areal. Was die beiden Käufer dort errichten wollen, bleibt zunächst unklar. Einer von ihnen, „Zdojowa Inwest“, baut in dem Ostseebad gerade einen Komplex mit luxuriösem Hotel, Apartments und Kongresszentrum. Fertiggestellt werden soll er in zwei Jahren. Dabei rechnen die Investoren nach eigenen Angaben auch mit reichlich Kundschaft aus dem benachbarten Deutschland.

Streit um Gorzower Straßenbahnen
In Gorzow (Landsberg an der Warthe) sollen aus Kostengründen langfristig mehrere Straßenbahnlinien gestrichen werden. Dazu zählt die Bahnverbindung zum Krankenhaus der Großstadt. Rund 3000 Menschen haben bisher für den Erhalt von Linien unterschrieben, wie die „Gazeta Lubuska“ berichtet. Die Plan zur Aufgabe einer Linie sei inzwischen von der Gorzower Stadtspitze schon verworfen worden. Anlass der Überlegungen ist eine Strategie zur langfristigen Entwicklung des Nahverkehrs in der Stadt.

Rund 150 Freiwillige engagieren sich in Kostrzyn (Küstrin)
für das Große Orchester der Weihnachtshilfe. Bei der Benefizaktion wird Geld für die Krankenhausbehandlung von Kindern gesammelt. Am 12. Januar finden in ganz Polen unter anderem Auktionen dafür statt. Spender erhalten einen roten Herz-Aufkleber. Die Organisatoren revanchieren sich im Sommer traditionell mit dem für Besucher kostenlosen Musikfestival „Haltestelle Woodstock“.

Gubin. Konfekt-Dieb festgenommen
Weil er 23 Kilogramm Konfekt in einem Supermarkt gestohlen hat, ist ein 41 Jahre alter Mann in Gubin festgenommen worden. Seine Motive für den Diebstahl der Süßigkeiten wollte er der Polizei nicht nennen. Nach polnischem Strafrecht drohen im drei Monate bis fünf Jahre Haft.

Slubice. Grenzmarkt vor Erweiterung
Der große Basar in Slubice soll erweitert werden – zum Leidwesen vieler jetzt dort tätigen Händler. Schon jetzt sei die Konkurrenz groß, heißt es. Außerdem rügen die Geschäftsleute den Plan, die Erweiterung in einem Waldstück neben dem Basar vorzunehmen, das vor einigen Jahren mit Geldern der Europäischen Union zu einem Freizeitpark umgestaltet worden ist. Das Slubicer Sportzentrum, bisheriger Grundstückseigner, hält diesen Vorwurf für nicht gerechtfertigt. Vorgesehen ist, auf dem Grundstück Pavillons für 25 bis 30 Händler zu bauen.

Szczecin. Modernisierung am Fischereihafen
Die Zufahrt zum Fischereihafen von Szczecin wird modernisiert. Die zwei Kilometer lange Strecke führt auch zu einem geplanten neuen Geschäftszentrum. Für das gesamte Projekt sind rund 30 Millionen Zloty (rund 7,2 Millionen Euro) veranschlagt. Fertiggestellt werden soll es nach Angaben der Initiatoren voraussichtlich im übernächsten Jahr.

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 10.12.2013