Wo sich Freiheit und Solidarität kreuzen

Polens Staatspräsident Bronislaw Komorowski verbreitet Optimismus, den viele seiner Landsleute nicht teilen. Wichtig war Komorowskis Rede in der Tat, allerdings irgendwie anders. Die Autobahn, die von Warschau in Richtung Deutschland und weiter in den Westen führen wird, soll nach ihrer Vollendung »Freiheit« getauft werden. Die Trasse von Gdansk in den Süden, die noch im Sande steckt, soll künftig »Solidarnosc« heißen. Aus der Kreuzung dieser beiden höchsten Werte werde die polnische Nation neue Energien für ihre gedeihliche Zukunft schöpfen.
In der Morgensendung von Polskie Radio sagte der ehemalige oppositionelle Andrzej Bober: »So tief gespalten wie jetzt war das Volk noch nie, auch in der vermoderten ›Kommune‹ nicht. Das ist erschreckend und hält die Bürger weit entfernt von jeglicher Beteiligung am öffentlichen Leben.«

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.neues-deutschland.de/artikel/919662.wo-sich-freih...
Veröffentlichung/ data publikacji: 03.01.2014