Ausstellung: „…von der kleinen Hexe und dem Räuber Hotzenplotz“ Eine Ausstellung in Erinnerung an Otfried Preußler

Der Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler Illustrationen: F. J.Tripp und Mathias Weber. Thienemann Verlag

Ausstellung im Oberschlesischen Landesmuseum in Ratingen

Kinder bekommen sie häufig vorgelesen, die Erzählungen von der kleinen Hexe, dem Wassermann und dem Räuber Hotzenplotz. Übersetzungen gibt es auf allen Kontinenten und in 55 Sprachen. Otfried Preußler (1923 – 2013), Autor dieser Erzählungen, wäre im Jahr 2013 90 Jahre alt geworden. Preußler fühlte sich seiner böhmischen Heimat stets verbunden. 1923 im böhmischen Reichenberg geboren, war seine Jugend von den Konflikten im und um das Sudetenland geprägt. Als Abiturient wurde er 1942 einberufen. 1949 kehrte Otfried Preußler aus der sowjetischen Kriegsgefangenschaft zurück, aber nicht in seine böhmische Heimat, da diese durch Krieg und Vertreibung verloren war. Vielmehr ließ er sich in Bayern nieder, ergriff den Lehrerberuf und arbeitete als Schriftsteller. In seinen weltberühmten Kinderbüchern verarbeitete er Geschichten, die ihm seine Großmutter erzählte. Sie handeln von Zaubermännern, Hexen, Gespenstern, Wassermännern und Raubschützen. Hotzenplotz heißt aber nicht nur Preußlers berüchtigter Räuber, sondern auch eine kleine Stadt und ein Fluss an der Grenze von Schlesien. Dort fährt auch die Schmalspurbahn der Schlesischen Landesbahn / Slezské zemské dráhy, eine touristische Attraktion.

Otfried Preußler und seine Helden sind in dieser Ausstellung zu erleben, die in Zusammenarbeit mit dem Thienemann Verlag entsteht. Vorgestellt werden Stationen aus dem Leben des Kinderbuchautors. Mitmachstationen machen mit den Erlebniswelten Wasser, Luft und Wald vertraut, die in den Büchern immer wieder eine Rolle spielen. An Hörstationen können die Besucher Preußlers spannenden Erzählungen lauschen. Das Spielen mit Handpuppen, das Lösen von Kreuzworträtseln und das Angeln von Fischen versetzt sie in die Rollen der Buchfiguren. Oder sie versuchen sich selbst als Geschichtenerzähler. Zu sehen sind neben Zeichnungen die verschiedenen Buchausgaben. Angebote für Kinder und Erwachsene ergänzen die Ausstellung.

Eröffnung, Freitag, 26. September 2014, 19:00 Uhr, im Rahmen
der neanderland Museumsnacht des Kreises Mettmann

Information und Kontakt
Oberschlesisches Landesmuseum, Bahnhofstr. 62, 40883 Ratingen

Tel.: 0 21 02 / 96 50, Fax: 965 400
E-Mail: info@oslm.de / Internet: www.oslm.de
Öffnungszeiten: di – so, 11 – 17 Uhr, mo geschlossen

An Feiertagen gelten häufig abweichende Öffnungszeiten. Aktuelle Informationen finden sie auf der Homepage sowie bei Facebook.

Event: 26.09.2014 - 19:00 - 18.01.2015 - 17:00
Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.oslm.de
Veröffentlichung/ data publikacji: 20.08.2014