SuJin Bae gewinnt den 4. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb in Ueckermünde

Frauenchor NEW VOICES, Frauenchor der HdK Stettin, Leitung von Dr. Sylwia Fabianczyk-Makuch, Solisten H-L Karbe, A. Kalischewski, Foto Dr. F. Bieber.jpg
Janet Williams, Bürgermeister des Seebades Ueckermünde Gerd Walther, Foto Dr. Frank Bieber.jpg
Elias Samuel Rörig, Foto Dr. Frank Bieber.jpg
4. Internationaler Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb in Ueckermünde, Foto  Dr. Frank Bieber.jpg
Orchester der HdK Stettin unter der Leitung von Prof. Jacek Kraszewski, Foto. Dr. Frank Bieber.jpg
SuJin Bae, Sopran aus Südkorea, GRAND PRIX - Perotti Gesangswettbewerb 2015, Orchester der HdK Stettin, Leitung Prof. Jacek Kraszewski, Foto Dr. Frank Bieber.jpg
Dr. Dr. Sylwia Burnicka - Kalischewski und Theresa Steinbach,  (1. Preis in der Mastergruppe) $. Internationaler Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb in Ueckermünde, Foto Frank Bieber.jpg
Vincenc Ignac Novotny, Tenor aus Tschechien (1. Preis in der Gruppe A I), Orchester der HdK Stettin unter der Leitung von Prof. Jacek Kraszewski, Foto. Dr. Frank Bieber.jpg
ukasz Jakubczak, Bass aus Polen (1. Preis in der Bachelorgruppe), Orchester der HdK Stettin unter der Leitung von Prof. Jacek Kraszewski, Foto Dr. Frank Bieber.jpg
Alfheidur Erla Gudmundsdottir, Sopran, Foto Dr. Frank Bieber.jpg
Hanna Okonska, Foto Dr. Frank Bieber.jpg
4. Internationaler Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb in Ueckermünde 23.-29.10.2015.jpg
Kim Young Jae, Bariton, Foto Dr. Frank Bieber.jpg
Maria Konradsdottir, Sopran, Foto Dr. Frank Bieber.jpg
Julia Debowska, Prof. Jacek Kraszewski, Orchester der HdK Stettin, Foto Dr. Frank Bieber.jpg
Prof. J. Mannov, Prof. Anna Korondi, Prof. M. Rees, S. Prescher, Prof. W. Zalewski, Foto Dr. Frank Bieber.jpg
Dr. Dr. Sylwia Burnicka - Kalischewski, Viktor Priebe, Countertenor, Foto Dr. Frank Bieber.jpg

Am Donnerstag, den 29. Oktober 2015, fand die Abschlußveranstaltung des IV. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs – das Preisträgerkonzert und die Preisvergabe statt. Vom 23. bis zum 29. Oktober ging es nicht nur auf der Bühne in der Aula der Regionalen Schule oder an der Volksbühne, sondern auch bei Gastfamilien, in den Restaurants, Hotels und auf der Straße international zu. Zur Eröffnung des IV. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs in Ueckermünde am 29. Oktober 2015 wurden die Zuhörer vom deutsch-polnischen Chor (Frauenchor der Stettiner Hochschule der Künste und Frauenchor New Voices) unter der Leitung von Dr. Sylwia Fabianczyk-Makuch erfreut. Wunderschön klang der Chor auch mit den Gesangssolisten Hanna-Lisa Karbe und Alexander Kalischewski, Schülern der Kreismusikschule Uecker-Randow. Den Begleitpart des Chores übernahm Maestro Diego Crovetti aus Mailand. Ebenso begleitete er am Klavier den jungen Violinisten Elias Samuel Rörig von der KMS, der das Konzert eröffnet hat. Kathleen Stage, Leiterin des Chores New Voices, führte das Publikum durch das Programm. Vom 24. bis zum 26. Oktober präsentierten die Bewerber Arien und Lieder mit Klavierbegleitung, die sie für die Vorauswahl und das Halbfinale vorbereitet hatten. Das Publikum war begeistert. Am 28. und am 29. Oktober hatten die Ueckermünder und viele Musikliebhaber aus der Region die Gelegenheit, das Finale und das Preisträgerkonzert an der Volksbühne zu erleben. Es war herrlich! So viele Gesangstalente, so viel Musik und das alles unter der Begleitung des Orchesters der Hochschule der Künste in Szczecin unter der Leitung von Prof. Jacek Kraszewski bei freiem Eintritt! Der Internationale Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb hat bereits einen sehr guten Ruf, denn es kommen einige Gäste aus hunderten Kilometern Entfernung extra nach Ueckermünde, um das wunderbare Ereignis nicht zu verpassen. Das ist aber nicht alles. Sie haben abends bei der Bekanntgabe der Ergebnisse nach jeder Runde mit grosser Spannung auf die Ergebnisse gewartet! Das Finale mit 26 unterschiedlichen Stimmen aus folgenden Ländern: Deutschland, Island, Kanada, Lettland, Polen, Schweden, Südkorea und Tschechien, war wieder sehr bunt. Die internationale Jury war sich einig, dass das Niveau noch viel höher war als im Jahr 2013. Als Jurymitglieder wirkten in diesem Jahr erfahrene Opernsänger und Hochschulprofessoren für Gesang: Prof. Anna Korondi / Ungarn, Dr. Dr. Sylwia Burnicka – Kalischewski / Deutschland, Friederike Meinel / Deutschland, Prof. Marilyn Rees / Großbritannien, Prof. Janet Williams / USA, Maestro Dieo Crovetti / Italien, Prof. Johannes Mannov / Dänemark und Prof. Wlodzimierz Zalewski / Polen mit.
Gastfamilien, Gesangspädagogen, Eltern, Klavierbegleiter und Sponsoren haben mitgefiebert und ganz aufgeregt den Gewinner des Publikumspreises mitbestimmt. In diesem Jahr hat der Geschmack des Publikums und der Jury übereingestimmt.
Die Grand-Prix-Gewinnerin und gleichzeitig Publikumsliebling, die 29jährige südkoreanische Sopranistin SuJin Bae, beeindruckte die Juroren und die Zuhörer bereits in der ersten Runde mit ihrer Interpretation der Arie der Konstanze „Ach ich liebte“ aus der Mozartoper "Die Entführung aus dem Serail", für die ihr der Sonderpreis für die beste Interpretation einer klassischen Arie zuerkannt wurde. Ebenso geschickt hat die Sängerin ihre wunderschöne Stimme in der zweiten Runde, besonders in der Arie der Linda „O luce di quest'anima“ von Gaetano Donizetti aus der Oper „Linda di Chamounix“ und der Arie der Königin der Nacht „O zittre nicht“ aus der Oper „Die Zauberflöte“ von Mozart im Finale präsentiert, so dass sie wieder mit einer sehr hohen Punktzahl belohnt werden konnte. Damit bestätigte sie nochmals, dass auch der Sonderpreis des Kulturfestivals Opernale e.V. – die Rolle der Königin der Nacht in der Aufführung der Oper „Die Zauberflöte“ im August 2016, zweifellos ihr gehören soll. SuJin Bae wurde ebenso mit einem Sonderpreis des Musikvereins „BEL CANTO Ueckermünde“ e.V., einem Konzert in Ueckermünde im Frühling 2016, ausgezeichnet. SuJin Bae ist Masterstudentin an der Universität der Künste in Berlin bei Prof. Elisabeth Werres.
Auch deutsche Sänger haben bei der diesjährigen Durchführung des Perotti-Wettbewerbs mit herausragenden Leistungen überzeugt. Theresa Steinbach, Gesangsstudentin der HfM Nürnberg, gewann den I. Preis in der Mastergruppe sowie den Sonderpreis für die beste Interpretation eines deutschen Liedes für "Die junge Nonne" von Franz Schubert. Die schönste Mezzosopranstimme (Sonderpreis) Luise von Garnier beeindruckte im Finale mit der Arie der Azucena „Condotta ellera in ceppi“ aus Verdis „Troubadour“ und hat sich den III. Preis in der Mastergruppe ersungen. Der 18jährigen Sopranistin Natali Reich wurde der Sonderpreis für die beste Interpretation einer Arie aus dem Barock für die Arie Amen Alleluja von Händel zuerkannt.
Zu den weiteren Hauptpreisträgern gehören: in der jüngsten Gruppe A I (16-17 Jahre) Vincenc Ignac Novotny, Tenor aus Tschechien (I. Preis), Magdalena Dudek, Sopran aus Polen (II. Preis), Julia Debowska, Sopran aus Kanada (III. Preis), in der Gruppe A II (18-20 Jahre) Kristaps Ivanovs, Tenor aus Lettland (II. Preis), Sylwia Salomonska, Sopran aus Polen (III. Preis), in der Gruppe der Bachelorstudenten Lukasz Jakubczak, Bass aus Polen (I. Preis, Sonderpreis für die schönste Bassstimme, Sonderpreis des Kulturfestivals Opernale e.V. – die Rolle des Sarastro in der Sommeraufführung der Oper „Die Zauberflöte“ 2016), Hanna Okonska, Sopran und Slawomir Kowalewski, Bariton aus Polen (II. Preis ex aequo), Alfheidur Erla Gudsmundottir, Maria Konradsdottor, Soprane aus Island (III. Preis ex aequo), in der Gruppe der Masterstudenten, nach Theresa Steinbach (I. Preis), Kim Young Jae (II. Preis) und schwedischer Countertenor Viktor Priebe (III. Preis ex aequo mit Luise von Garnier und Giulio-Perotti-Preis des Seebades Ueckermünde für die schönste Countertenorstimme).
Folgende Teilnehmer des IV. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs in Ueckermünde wurden mit den Sonderpreisen geehrt: Maria Konradsdottir (Island) - für die schönste Sopranstimme, Rafał Polek (Polen) - für die schönste Baritonstimme, Alfheidur Erla Gudmundsdottir, Sopran (Island) für die beste Interpretation einer Arie aus einer Messe, Kantate oder Oratorium für „Laudate pueri“ von A. Vivaldi , für die beste Interpretation eines Liedes aus dem Heimatland - Maria Konradsdottir, Sopran (Island) für das Lied "Gigjan" von S. Einarsson und Viktor Priebe, Countertenor (Schweden), für das Lied "Skarsliparegossen" von E. G. Gijer, für die beste Interpretation eines Liedes aus dem XX. Jahrhundert - Hanna Okońska, Sopran (Polen) für das Lied "Misterioso" von P. T. Grajnert, der Internationalen Carl Loewe Gesellschaft für die beste Interpretation eines Liedes/einer Ballade von Carl Loewe - Kammerkonzert im Kammermusiksaal des Carl-Loewe-Hauses in Löbejün im November 2016 bzw. im April 2017 - Hana Holodnakova, Sopran (Tschechien) für das Lied "O süsse Mutter" von Carl Loewe und Dorota Kuczyńska-Tlałka (Polen) für die beste Klavierbegleitung.
Die Atmosphäre während des Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs war nicht nur unter den Zuschauern gut. Auch die Bewerber und die Juroren selbst waren angetan und haben sich in Ueckermünde sehr wohl gefühlt, wasr sich auch dem Altstadtverein e.V. und dem Rotary Cub zur Ueckermünder Heide zu verdanken ist. Sie organisierten den Willkommensabend in der Strandhalle Ueckermünde für alle Bewerber. Ein herzlicher Dank geht an alle, die dazu beigetragen haben, dass die vierte Auflage des Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs in Ueckermünde wieder ein riesiger Erfolg war. Es ist eine wichtige Veranstaltung mit sehr positiver Ausstrahlung, die internationale Aufmerksamkeit erregt und von der, durch die so genannte Nachhaltigkeit, künftig die ganze Region profitieren kann. Dieses Festival der Jugend, des Glücks und der guten Stimmung hat wirklich alle, unabhängig vom Herkunftsland, vom Glauben oder der politischen Einstellung, berührt und begeistert. Nicht umsonst sagt man, dass Musik keine Grenzen kennt.
In erster Linie ist es aber der Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit in Warschau, der Sparkassenstiftung Uecker-Randow, der NDR – Kulturförderung in Mecklenburg-Vorpommern, der Steffen-Media-Kulturförderung (Friedland, Berlin), der Agrar-Service GmbH Strasburg sowie unseren vielen hervorragenden Sponsoren, Spendern und denjenigen, die bei der Aktion „Jeder Euro zählt“ mitgemacht haben, zu verdanken, dass der IV. Internationale Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb in Ueckermünde überhaupt geschultert werden konnte. Herzlicher Dank geht an die Gastfamilien, an die Helfer, an die Organisatoren: fleißige Mitarbeiter des Seebades Ueckermünde, "Musikverein BEL CANTO Ueckermünde" e.V., Kreismusikschule Uecker-Randow sowie an das zuverlässige Publikum, das mit seiner Anwesenheit bei den Bel-Canto-Konzerten den Perotti-Gesangswettbewerb unterstützt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir bedanken uns herzlich bei allen Unternehmen, Privatpersonen & Institutionen für die Unterstützung. Ohne die Hilfe der Sponsoren & Spender wäre die Durchführung des IV. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbes nicht möglich!

Akademia Sztuki in Szczecin / Polen (Hochschule der Künste Szczecin)
AGRAR Service GmbH Strasburg
Stiftung für die Deutsch – Polnische Zusammenarbeit in Warschau / Polen
Kulturförderung durch STEFFEN MEDIA Fiedland, Berlin
NDR Kulturförderung in Mecklenburg-Vorpommern
Sparkassenstiftung Uecker-Randow

AMEOS Klinikum Ueckermünde
Andreas Texter, Stadtpräsident und MdL
Antax Steuerberatungsgesellschaft mbH Ueckermünde
Brösemann Immobiliengesellschaft mbH
Dr. Arnim Beduhn
Dr. Andrea Mossner
Erdmann Elektrotechnik Uckerland
Familie Dr. Rolf und Silvana Schröder
Familie Dr. Dr. Sywia Burnicka und Romuald Kalischewski, Ueckermünde
Familie Ines und Siegfried Lawerenz, Mannheim
Familie Wilhelm und Regina Schwandt
Fleisch- und Wurstspezialitäten Robert Kriewitz
Frau Dr. Heidemarie Winter
Frau Helga Ulrich
GKU mbH Eggesin
Haff-Dichtungen GmbH Ueckermünde
Haffnet GbR
HEM Tankstelle Klaus-Dieter Laade
Herr Michael Reincke
Hotel am Markt Ueckermünde
Ingenieurbüro D. Neuhaus & Partner GmbH, Anklam
KIWANIS Club Bad Schwartau e.V.
Musikmuschel Waltraut Eberbach, Ueckermünde RA
Musikverein „BEL CANTO Ueckermünde“ e.V.
ONYX Integratives Gesundheitsmanagement GmbH
Andreas Meinhold, Ueckermünde
RA Kopp/Kirchhoff/Heusler, Ueckermünde
Rechtsanwalt Andreas Franz, Torgelow
RE/MAX TARGET Thomas Michaelis, Ueckermünde
Remondis Ueckermünde GmbH
Steakhouse La Pampa Ueckermünde
Ueckermünder Tief- und Straßenbau GmbH, Ueckermünde
Ueckermünder Wohnungsbaugesellschaft mbH, Ueckermünde
VIF Hagelstein & Co. GmbH Bad Schwartau

Ein Dank auch allen, die bei der Organisation und Durchführung des Wettbewerbs
als ehrenamtliche Helfer im Einsatz waren und/oder sind!

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 01.11.2015