Schubertiade - Konzert im Bürgersaal Ueckermünde

Annika Viola Eberbach und Michal Landowski bei einer Probe in der UdK Stettin, Foto SBK.JPG

Schubertiade
Konzert im Bürgersaal Ueckermünde

Am 16. April um 19:00 Uhr werden im Bürgersaal des Rathauses zu Ueckermünde ausschließlich Werke von Franz Schubert (1797-1828) erklingen. Zu erwarten sind wunderschöne Klavierstücke und Lieder, von denen Schubert manchmal mehrere pro Tag komponierte. Die ersten Schubertskonzerte, sogenannte „Schubertiaden“, fanden noch zu Schuberts Lebenszeiten, also bereits vor 200 Jahren statt. Es hat sich in die Tradition umgewalndelt, denn Schubertiaden werden ununterbrochen bis heute, besonders in der Schuberts Heimat Österreich, regelmäßig organisiert. Sein Werk umfaßt hunderte Titel, die der Musiker für unterschiedliche Besetzungen komponierte.
Wenn man bedenkt, dass er im Alter von 31 Jahren starb, stellt man sich die Frage, wann der Komponist das alles schaffte?
Seine künstlerische Laufbahn war nicht einfach. Generell erlebte Schubert ständig nur Misserfolg. Schubert hatte kein eigentliches Einkommen, denn seine Lehrerstelle hatte er aufgegeben um komponieren zu können, öffentliche Auftritte brachten nichts ein, die Verleger interessierten sich noch nicht für seine Musik. Für sein Auskommen mussten teils seine Freunde sorgen.
Am 26. März 1828 gab er das einzige öffentliche Konzert seiner Karriere, das ihm 800 Gulden Wiener Währung (320 fl. Konventionsmünze) einbrachte. Zahlreiche Lieder und Klavierwerke waren inzwischen gedruckt worden. Als er im gleichen Jahr infolge einer starken Infektion starb war ihm nicht bewußt, welche wichtige Rolle seine Kompositionen in der Musikgeschichte spielen werden.
Das Konzert mit Gesangsprofessorin der UdK Stettin Dr. Dr. Sylwia Burnicka-Kalischewski, Sopran, Friederike Bieber, Sopran (Gesangsstudentin der Guildhall School of Music & Drama in London) sowie mit Gesangsstudenten der UdK Stettin: Agata Porczak, Alena Khomich, Eliza Nowakowska, Aleksandra Wojtachnia, Julita Wudarczyk, Soprane, wird zugunsten des Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs veranstaltet, der vom 20. bis zum 26. Oktober 2017 zum fünften mal durchgeführt wird, stattfinden. Dabei wird auch ein Gesangsschüler der Kreismusikschule Uecker-Randow Alexander Kalischewski, sein. Am Flügel verzaubern Sie Romuald Kalischewski und Michal Landowski.
Schubertiade wird in Kooperation mit der Universität der Künste Stettin im Palais unter dem Globus am 24. April um 17:00 Uhr wiederholt. Unsere Region wird in Stettin Annika Viola Eberbach von der Kreimusikschule Uecker-Randow vertreten.
Die Eintrittskarten (12,00 €, erm. 10,00 €) sind in der Musikmuschel, Ueckerstraße 54, Ueckermünde, Tel. 039771 591093, in der Friedrich-Wagner-Buchhandlung, Ueckerstraße 79, Ueckermünde, Tel.
039771 54626, sowie an der Abendkasse erhältlich.
Wir laden sehr herzlich ein!

Auf dem Bild Annika Viola Eberbach bei einer Probe mit Michal Landowski in der UdK Stettin
Foto SBK

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 12.04.2016