Unsere jungen talentierten Nachwuchssänger bei der 3. Schubertiade am 27. Mai 2017 in Stettin

III Schubertiada w Akademii Sztuki w Szczecinie, Fot. Agata Porczak.JPG
Romuald Kalischewski, Hanna-Lisa Karbe, Foto SBK.JPG
Romuald Kalischewski, Alexander Kalischewski, Foto SBK.JPG
Romuald Kalischewski, Janne-Marie Karbe, Foto SBK.JPG
Romuald Kalischewski, Hanna-Lisa Karbe, Alexander Kalischewski, Prof. Dr. Dr. habil. Sylwia Burnicka - Kalischewski, Janne-Marie Karbe, Foto Halina Kalischewski.JPG

Bereits zum dritten Mal lud die Universität der Künste Stettin junge Gesangstalente der Kreismusikschule Uecker-Randow zur Teilnahme an der internationalen Schubertiade, die traditionell im Palais unter dem Globus in Stettin stattfand, ein.
In diesem Jahr waren die Jüngsten gefragt: Hanna-Lisa Karbe, Janne-Marie Karbe und Alexander Kalischewski brachten wunderschöne Schubert-Lieder, die sie extra für diesen Anlass einstudiert hatten, zu Gehör. Am Flügel begleitete unterstützend, einfühlsam und fließend, der immer zuverläßige Romuald Kalischewski. Vorbereitet und betreut wurden die jungen Sänger von ihrer Gesangslehrerin Prof. Dr. Dr. habil. Sylwia Burnicka – Kalischewski, die neben der Musikwissenschaftlerin Dr. Maria Behrendt zu den Organisatoren der Veranstaltung gehörte.
Frau Prof. Dr. Dr. habil. Sylwia Burnicka – Kalischewski sprang dankenswerterweise auch für eine erkrankte Schülerin ein und sang Schubert's „Frühlingsglaube“, der in diese wunderschöne Zeit einfach ideal passt. Darüber hinaus präsentierten sich in diesem Konzert mehrere Gesangsstudenten der Hochschule der Künste Stettin, die – was nicht zu übersehen war – über die Leistungen der Jüngsten staunten. Es ist alles andere als selbstverständlich, im Alter von 10, 11 und 12 Jahren neben schon fast professionellen Gesangsstudenten zu stehen und solistisch, souverän und musikalisch auf hohem Niveau ein klassisches Lied vorzutragen. Beim Singen kann man sich hinter keinem Instrument verstecken. Man muss sein Herz auf die Hand legen, seine Persönlichkeit zeigen und sich dem Publikum öffnen. Hanna-Lisa Karbe, Janne-Marie Karbe und Alexander Kalischewski meisterten dies bestens und ernteten genau so viel oder teilweise mehr Applaus als die anderen Künstler des Abends. Solch besondere Form der Förderung ist dem einheimischen Publikum bereits durch die BEL-CANTO-Konzertreihe „Meister und Schüler“ bekannt. Hier bekommen nicht nur Gesangsstudenten, sondern auch unsere jungen Nachwuchssänger die Möglichkeit, die eigene Gesangskunst zu zeigen und von den mit ihnen auftretenden Gesangsprofessoren zu lernen. Die Fahrt nach Stettin hat Förderverein der Kreismusikschule Uecker-Randow unterstützt. Dafür ein herzlicher Dank!
Nächste Gelegenheit schöne Stimmen zu genießen besteht am 24. Juni um 19:00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses zu Ueckermünde. Der Musikverein „BEL CANTO Ueckermünde“ e.V. lädt zum Fest-Konzert zu Ehren des 250. Todestages von Georg Philipp Telemann anlässlich des 3. Geburtstages des Musikvereins „BEL CANTO Ueckermünde“ e.V. ein. Auf dem Programm werden aber nicht nur wunderschöne Telemanns Lieder stehen, sondern auch die schönsten Lieder und Arien aus dem Weltrepertoire. Moderation übernimmt der Bürgermeister Herr Gerd Walther. Das Konzert findet zugunsten des 5. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs in Ueckermünde statt.
Die Eintrittskarten (12,00 €, erm. 10,00 €) sind in der Musikmuschel, Ueckerstraße 54, Ueckermünde, Tel. 039771 591093, in der Friedrich-Wagner-Buchhandlung, Ueckerstraße 79, Ueckermünde, Tel. 039771 54626, sowie an der Abendkasse erhältlich. Herzliche Einladung!

Auf dem Gruppenbild von links: Dr. Maria Behrendt, Oliwia Gębal, Michał Landowski, Eliza Nowakowska, Grzegorz Pelutis, Aleksandra Wojtachnia, Dawid Safin, Alexander Kalischewski, Julita Wudarczyk, Michał Bączyk, Janne-Marie Karbe, Hanna-Lisa Karbe, Romuald Kalischewski, Prof. Dr. Dr. habil. Sylwia Burnicka – Kalischewski
Foto Agata Porczak

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 28.05.2017