Die letzte Klingel begeisterte das Publikum im Bürgersaal

Romuald Kalischewski, Heidi Michaelis, Anna Bralewska, Michał Landowski, Aleksandra Wojtachnia, Eliza Nowakowska, Alexander Kalischewski, Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka - Kalischewski .jpg

Am 18. Januar 2019 fand im Bürgersaal des Rathauses zu Ueckermünde ein schönes Konzert „Die letzte Klingel“ statt. Das Seebad Stadt Ueckermünde und der Musikverein „BEL CANTO Ueckermünde“ e.V. haben wieder junge Gesangsstudentinnen von der Universität der Künste Stettin eingeladen, die die Gäste mit dem bunten Programm mit Liedern und Arien aus allen Epochen, die sie ihrer Semesterprüfung vorbereitet haben, bezauberten. Es waren Sopranistinnen Anna Bralewska und Eliza Nowakowska sowie Mezzosopranistin Aleksandra Wojtachnia zu Gast. Die Unterschiede zwischen dem Repertoir allen drei Studiengängen sowie die Anforderungen, die bei der Prüfung zu erfüllen sind hat Heidi Michaelis erklärt, die durch das Programm führte. Der Bürgersaal erklang mit den Bachs, Mozarts, Schuberts, Tschaikowskis, Debussys und Stücken von vielen anderen Komponisten. Die Gäste staunten, wie unterschiedlich allein Sopranstimme, abhängig von der Klangfarbe, Stimmbreite, der Gesangstechnik oder Persönlichkeit klingen kann. Ebenso in jedem Gesangsblock konnte das Publikum die Reise durch die Epochen begleiten und merkte deutlich, dank den Erläuterungen von Frau Michaelis, stilistische Änderungen in den vorgetragenen Werken. Am Flügel begleitete stimmungsvoll Michal Landowski. Zwischen den Künstlern des Abens war ein Gesangsschüler der Kreismusikschule Uecker-Randow Alexander Kalischewski, der einen Titel aus dem Wettbewerbsprogramm für Jugend musiziert dargeboten hat. Da er in der Kategorie „Duette“ starten wollte und seine Partnerin abwesend war, übernam Frau Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka – Kalischewski den zweiten Part und sang mit Alexander humorvolles Duett „Heinerle, Heinerle, hab kein Geld“ aus der Operette „Der fidele Bauer“ von Leo Fall unter der Begleitung von Romuald Kalischewski, was mit einem herzlichen Applaus beloht wurde. Inzwischen wissen wir, dass die Studentinnen mit den Höchspunktzahlen die Semesterprüfung bestanden haben. Ebenso Alexander mit der Partnerin Frida Manthe ersang sich beim Wettbewerb Jugend musiziert den 1. Preis und die Weiterleitung zum Landeswettbewerb in Waren. Natürlich alles, was die Veranstalter an dem Konzertabend sammeln konnten, zugunsten des 6. Perotti-Wettbewerbs im Oktober 2019 gehen wird.

Auf dem Bild von Links: Romuald Kalischewski, Heidi Michaelis, Anna Bralewska, Michal Landowski, Aleksandra Wojtachnia, Eliza Nowakowska, Alexander Kalischewski, Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka – Kalischewski
Foto Kati Depoorter

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 31.01.2019