Valentinstag fulminant gefeiert

DSC_0084a.jpg
DSC_0020a.jpg

Konzert des Ueckermünder Musikvereins „BEL CANTO“ begeistert Publikum
Am 23. Februar fand ein ganz besonderes Konzert im Bürgersaal des Rathauses Ueckermünde statt, dass das Publikum begeisterte. Der Musikverein „BEL CANTO Ueckermünde“ e.V. veranstaltete ein Konzert zum Valentinstag zugunsten des 6. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbes (4.-10. Oktober 2019). Die Gäste durften sich über Lieder und Duette zum Thema „Liebe“ freuen. Da das Konzert in der Reihe „Master und Schüler“ stand, wurden diese wunderschönen und anspruchsvollen Stücke von den Gesansstudentinnen der Hochschule der Künste Stettin Aleksandra Wojtachnia, Anna Bralewska und Eliza Nowakowska sowie den Gesangsschülern der Kreismusikschule Uecker-Randow Alexander Kalischewski, aber auch von der Professorin Dr. Dr. habil. Sylwia Burnicka-Kalischewski präsentiert. Am Flügel wurden die wunderbaren Stimmen von den hervorragenden Pianisten Michał Landowski und Romuald Kalischewski einfühlsam begleitet.
Zu Beginn sang Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka – Kalischewski das Lied „Widmung“ aus dem Zyklus „Myrten“ von Robert Schumann. Der Komponist Robert Schumann schenkte seiner Frau zur Hochzeit Liederzyklus „Myrten“ mit 26 Liedern. Dies hatte eine ganz symbolische Bedeutung, denn was Clara Schumann (geb. Wieck) und Robert Schumann noch vor der Eheschließung leiden mussten kann man heute kaum glauben. Claras Vater Friedrich Wieck war gegen der Ehe mit Robert, nahm tyranische Züge an und untersagte dem Liebespaar jeden Kontakt. Die wunderschönen Lieder entstanden also in der Zeit der verbotenen Liebe. Im weiteren Teil des Konzertes hat Prof. Kalischewski auch „Lied der Braut“ und „Lied der Suleika“ aus diesem Zyklus präsentiert. Anschließend daran sangen Aleksandra Wojtachnia und Alexander Kalischewski ein Liebesduett „So wahr die Sonne scheinet“ von Robert und Clara Schumann. Clara war wunderbare Pianistin, spielte vor Goethe und wurde persönlich mit Niccolò Paganini und Franz Liszt bekannt. Sie trat in jungen Jahren in zahlreichen Städten und auch im nahen Ausland auf. In Wien wurde ihr mit noch nicht 19 Jahren die Ehre zuteil, zur k(aiserlich) k(öniglichen) Kammer-Virtuosin ernannt zu werden. Auch als Komponistin war sie sehr früh aktiv. Am 13. September dieses Jahres feiert die musikalische Welt den 200. Geburtstag von Clara Schumann und muss man unbedingt erwähnen, dass sie die Werke ihres Mannes popularisiert hatte.
Lustige Lieder von Mozart, Haydn und Mendelssohn, die über Liebeshindernisse erzählen, hat Annika Viola Eberbach dargeboten. Da eine Operette in solch einem Konzert nicht fehlen durfte, verwandelte sich Alexander Kalischewski in die Rolle eines Verehrers und sang bekanntes Titel „Am Manzanares“ aus Nico Dostals „Clivia“. Es wurden auch etwas weniger bekannte, aber wunderschöne Liebeslieder von Franz Schubert gesungen (Eliza Nowakowska) und im zweiten Teil des Konzertes die Arien und Duette aus den Mozartopern „Die Hochzeit des Figaro“ sowie „Cosi fan tutte“. Hier brillierten Anna Bralewska und Aleksandra Wojtachnia, die zum Schluß auch eine Arie aus Bizets Camen sang. Da sich so viele Zuhörer oft wünschten Michał Landowski im Solo-Stück zu erleben, spielte der junge Pianist für seinen Fan-Club von Frederic Chopin die Nocturne op. 27 Nr. 1, was mit großem Beifall honoriert wurde. Durch den Abend hat das Publikum humorvoll und charmant Heidi Michaelis geführt.
Das nächste Konzert des Musikvereins „BEL CANTO Ueckermünde“ e.V. sollte man auf keinen Fall verpassen. Es singen die international renommierten Sopranistinnen Friederike Meinel und Sylwia Burnicka-Kalischewski Arien, Duette und Lieder von Robert Stolz, Franz Abt (zum 200. Geburtstag), Johannes Brahms und Robert Schumann. Unterstützt werden sie durch Gesangsstudentinnen der Hochschule der Künste Stettin. Am Flügel begleitet Michał Landowski. Das Frühlingskonzert findet am 6. April 2019 um 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Ueckermünde statt. Der Eintritt kostet 12 Euro. Karten sind erhältlich unter den Telefonnummern 039771 591093 (Musikmuschel, Ueckerstraße 54, Ueckermünde) oder 039771 54626 (Friedrich-Wagner-Buchhandlung, Ueckerstraße 79) sowie an der Abendkasse.

Auf dem Gruppenbild von links: Heidi Michaelis, Michał Landowski, Aleksandra Wojtachnia, Anna Bralewska, Eliza Nowakowska, Annika Viola Eberbach, Alexander Kalischewski, Prof. Dr. Dr. Sylwia Burnicka – Kalischewski, Romuald Kalischewski,
Foto Kati Depoorter,
Auf dem Bild 0020: Aleksandra Wojtachnia und Alexander Kalischewski
Foto R. Kalischewski

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 27.02.2019