Sprachkurs deutsch-polnisch für Lehrkräfte und Multiplikator_innen

Vom 29. Juli bis 9. August findet in Cieszyno Drawskie (südöstlich von Stettin) ein Intensivtandemsprachkurs deutsch-polnisch für Lehrerkräfte und Multiplikatoren statt für den noch vier Plätze frei sind.

In Kleingruppen wendet sich der Kurs an:

I. Polnisch-Anfänger (Elementare Sprachverwendung A1)

II. Fortgeschrittene Polnisch-Anfänger (Elementare Sprachverwendung A2)

III. Fortgeschrittene der polnischen Sprache (Selbständige Sprachverwendung B1)

Für Interessierte hier die komplette Ausschreibung:

Bereits seit 4 Jahren veranstaltet Projekt „ProPolska“ deutsch-polnische Sommersprachkurse im Tandemverfahren. Unsere Zielgruppe sind deutsche und polnische Lehrer/-innen und Multiplikator/-innen des Jugend- und Kulturaustauschs. Die Maßnahmen werden von der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (SfdpZ) unterstützt.

Nachdem in den letzten Jahren Nowa Kaletka und Goldap in den Masuren, als Programmorte dienten, haben wir uns entschlossen für 2008, ähnlich wie im vorigen Jahr, Pommern und dort den Ort Cieszyno Drawskie (Gemeinde Zlocieniec) zu wählen. Dies ist eine sehr interessante, allen Liebhabern der Kanufahrten und Radtouren wohl bekannte Gegend.

TERMIN: 29.07.08 - 9.08.08

ORT: Konferenz- und Erholungszentrum „Legnica- Palac” in Cieszyno Drawskie , Gemeinde Zlocieniec (sudöstlich von Stettin) ,(78-520 Zlocieniec, Cieszyno 34), okwlegnica@hot.pl

KURSGEBÜHR: 400 Euro

IM PREIS INBEGRIFFEN: ca. 35 Std. (à 45 Min.) bei erfahrenen Sprachdozenten,

Unterbringung in Zweibettzimmern, VP, Vortrags-, Kultur- und Besichtigungsprogramm

TEILNEHMER: Maximal 15 deutsche und 15 polnische Teilnehmende, 4 Lektor/-innen aus Polen und Deutschland.

Kursleiterin ist Halina Müller

UNTERKUNFT:

Schönes Palais mitten im Naturpark, luxuriös ausgestattete Doppelzimmer mit Bad, TV und Minibar, in der Nähe ein großer See Siecino, Drink Bar, Sauna, Fitnessraum, Billard und Tischtennis, Tennis- und Volleyballplatz , hauseigener Strand, Bootsverleih, Wander- und Radwege, Fischräucherei

ANREISE: :

Treffpunkt Bahnhof Lichtenberg 8:18 Uhr ¯ gemeinsamer Fahrt mit dem Zug nach Stettin und von dort aus um 13.00 Uhr mit dem gemieteten Bus nach Cieszyno Drawskie.

Über individuelle Anreisemöglichkeiten wird noch zusätzlich informiert.

KULTUR- UND AUSFLUGSPROGRAMM:

Wanderungen, Rad- und Paddeltouren, Ausflüge nach Borne Sulinowo, Bytow, Vorträge über die Kultur und Geschichte der Region, Treffen mit interessanten Persönlichkeiten

SPRACHKURSE IM TANDEMVERFAHREN:

Tandem bedeutet, dass zeitgleich Deutsche Polnisch und Polen Deutsch lernen. Die gemeinsame Unterbringung, gemeinsame Kurseinheiten (jeden Tag gibt es 2 Unterrichtseinheiten in Tandemverfahren) sowie die Teilnahme an Workshops (Theater, Kurszeitung u.a.) tragen dazu bei, dass man noch intensiver und quasi rund um die Uhr miteinander und voneinander lernen kann. Auch das Freizeit- und Kulturprogramm wird gemeinsam absolviert. So werden Sie reichliche Möglichkeiten haben, in der Freizeit Ihre gerade erworbenen Sprachkenntnisse in der Praxis zu erproben.

Für den Unterricht stehen stets Muttersprachler als Lehrkräfte zur Verfügung, die langjährige Erfahrung in der Vermittlung von Polnisch als Fremdsprache haben. Diese gestalten in jedem Ihrem persönlichen Sprachniveau entsprechenden Kurs den Unterricht auf abwechslungsreiche Art. Für jede Kleingruppe wurde jeweils ein spezielles Programm ausgearbeitet.

I. Polnisch-Anfänger (Elementare Sprachverwendung A1)

Für diese Gruppe ist eine Art Crash-Kurs geplant, in dem die
Teilnehmer einen Einblick in die polnische Orthographie und Grammatik
gewinnen, den für die wichtigsten Kommunikationssituationen
notwendigen Wortschatz erwerben sowie einfache Briefe, Geburtstags-
oder Neujahrwünsche schreiben lernen. Unser Hauptziel ist es dabei,
den deutschen Teilnehmern die Angst vor der ¯ recht schwierigen -
polnischen Sprache zu nehmen, indem wir durch den Vergleich beider
Sprachen und durch Erläuterungen zu für Deutsche besonders fremd
erscheinenden Sprachphänomenen die ersten Stolpersteine beim
Polnischlernen wegzuräumen versuchen. Wir bemühen uns auch, Hinweise
für das weitere Studium zu vermitteln.

Grammatik:

Substantiv: (Deklination): Nominativ, Genitiv (Ortsbezeichnungen,
Mengenangabe), Instrumental (Berufe, Verwandtschaftsgrad,
Nationalität, Verkehrsmittel), Akkusativ Sing.

Adjektiv: Nominativ und Akkusativ

Zahlwörter: 0-100 Kardinalzahlen und Ordinalzahlen

Verb: Präsens (alle Konjugationen)

Pronomen: Possessivpronomen (Nominativ), Personalpronomen (Nominativ
Sing.
und Pl.), Demonstrationspronomen (Sing.)

Präpositionen: mit Genitiv und Instrumental

Kommunikation und Wortschatz:

Fragen zur Person (Alter, Familie, Geburtsort und ¯datum, Beruf,
Interessen), Fragen nach dem Weg, Einkäufe, Im Restaurant, Uhrzeiten,
Wochentage, Jahreszeiten, Verabredungen, zum Geburtstag gratulieren,
Hausgegenstände

Schreiben: Grußkarten, Geburtstagswünsche, Personalbogen

Lehrwerk “Hurra“ Teil1. , ergänzt durch andere Lehrmaterialien

II. Fortgeschrittene Polnisch-Anfänger (Elementare
Sprachverwendung A2)

Es werden einfache Originaltexte eingesetzt und Hörverstehen geübt.
In der Grammatik rücken schwierigere Phänomene in den Vordergrund
(z.B. Lokativ) Die Teilnehmer werden aufgefordert, in bestimmten
Alltagssituationen auf Polnisch zu reagieren sowie mit einfachen
Mitteln über Sachverhalte zu berichten. Es werden einfache private
und offizielle Briefe geübt.

Grammatik:

Substantiv: Genitiv Singular (Wiederholung), Genitiv Plural, Lokativ

Personalpronomen (Genitiv, Instrumental, Akkusativ)

Verb: Konjugation in Präsens (Wiederholung), Vergangenheit,
Konditional

Adjektiv im Genitiv, Instrumental, Steigerung des Adjektivs, Zeit-
und
Ortsangaben

Präpositionen mit Locativ, Konjunktionen

Kommunikation und Wortschatz:

Tagesablauf, Einkäufe ( Mengenangabe mit Plural), meine Wohnung ,
mein Wohnort, Aussehen und Charakter, Gesundheit, nach dem Befinden
fragen, Reise, Im Hotel, Am Telefon, Mein Beruf

Schreiben: Lebenslauf, Antrag auf Stipendium, Bewerbungsschreiben,
kurzer Brief an Bekannte in Polen

Lehrwerk „Hurra” Teil 1 und 2 (Hrsg von Prolog, Krakau) ergänzt
durch andere Lehrmaterialien

III. Fortgeschrittene der polnischen Sprache (Selbständige
Sprachverwendung B1) werden größtenteils einsprachig unterrichtet.
Neben dem Konversationsunterricht zu Alltagsthemen, der im
Vordergrund stehen soll, werden auch kleine Diskussionen zu aktuellen
Zeitereignissen durchgeführt, sowie der Wortschatz zum Argumentieren
vermittelt. Hörverstehen wird mit längeren Originaltexten (Audio- und
Videokassetten) geübt. Es werden auch kürzere literarische Texte im
Unterricht eingesetzt, die auf stilistische Feinheiten aufmerksam
machen sollen.

Grammatik:

Substantiv: Dativ und Vocativ, Locativ (Wiederholung und Erweiterung)

Verb perfektiver, imperfektiver Aspekt, Imperativ, Futur,
Reflexivverben, Rektion des Verbs, unpersönliche Verben, Relativsätze

Pronomen: Personal- und Possessivpronomen (alle Formen)

Präpositionen, Konjunktionen

Kommunikation und Wortschatz:

Ausbildung, Beruf, Über Interessen und Neigungen sprechen, Ziele und
Wünsche, Stellungnahmen, Freundschaft, Liebe, Emotionen, Politik,
Kunst,
soziale Themen

Schreiben: Kreatives Schreiben (zusammenhängende Texte über vertraute
Themen), Inhaltsangaben, Briefe, die Erfahrungen und Eindrücke
enthalten

Lehrwerk Hurra“ Teil 2 und 3 (Hrsg. Prolog, Krakau), ergänzt durch
andere Lehrmaterialien,

Allgemeines:

Bei allen Gruppen ist der Unterricht stark landeskundlich orientiert,
so dass Sie beim Sprachenlernen auch viel über Land und Leute,
Kultur und Geschichte Polens erfahren sowie polnische Lieder,
Zungenbrecher und auch Gedichte einüben können. In der Freizeit
werden Sie die Möglichkeit haben, Filme in der Originalsprache zu
sehen. Geplant sind auch extra Vorträge zur Kulturkunde und
Geschichte Polens und Deutschlands, die zum Teil von den
Kursteilnehmern selbst vorbereitet und vorgetragen werden sollen. Wir
warten auf Ihre Vorschläge! In den Tandemstunden werden typische
Kommunikationssituationen des Alltags bearbeitet.

Verantwortlich für die Organisation und das Programm ist:

Halina Müller

Tel: +49/30 5294712, mobil: +49 179 20 96 513, e-mail:
halina.mueller@gmx.de

Event: 27.07.2008 - 00:00 - 09.08.2008 - 23:59
Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: