Deutsch-Polnisch-Ukrainisches Workcamp: Die kleine Hauptstadt der Armenier

1. Deutsch-Polnisch-Ukrainisches Workcamp vom 04.08. bis18.08.2008 in Kuty am Czeremosch, Sniatyn, Kolomyja, Banilow, Jaremcze in der Ukraine

Die kleine Hauptstadt der Armenier

Wann und wo?

04.08.-18.08.2008 Kuty am Czeremosch, Sniatyn, Kolomyja, Banilow, Jaremcze in der Ukraine

Wen suchen wir?

Für das Workcamp werden noch deutsche TeilnehmerInnen gesucht. Voraussetzung für die Teilnahme sind gute Polnisch-, Ukrainisch- oder Russischkenntnisse sowie Interesse an der armenischen Kultur und Geschichte.

Was haben wir vor?

Das Workcamp wird von der Armenischen Stiftung KZKO (Warschau) organisiert. Das Projekt hat zum Ziel, die verlassenen bzw. vernachlässigten Friedhöfe polnischer Armenier an der Grenze von Bukowina, Pokutien und Huzulenland zu retten. Das Symbol dieses Grenzlandes ist das Städtchen Kuty, welches bis 1939 die kleine Hauptstadt der Armenier war. Im Rahmen des Workcamps finden vorläufige Renovierungsarbeiten und Inventarisierung des armenischen Kulturerbes statt. Junge Leute aus Deutschland, Polen und aus der Ukraine dokumentieren Grabsteine auf Friedhöfen, restaurieren deren Aufschriften und Verzierungen sowie beschreiben die Baudenkmäler in den ehemaligen armenischen Vierteln. Ein weiterer Teil des Workcamps sind Interviews mit den älteren Bewohnern von Kuty und Sniatyn sowie die gemeinsame Planung der weiteren Pflege der Friedhöfe.
Projektpartner

Klub Europejski Stanislawowa in Iwano-Frankiwsk (UA)
Kosten

Unterkunft und Verpflegung werden gestellt, die Reisekosten zurückerstattet.
Anmeldung

Bei Interesse sendet bitte bis zum 30.06.2008 folgende Unterlagen:

- kurzer Lebenslauf

- Motivationsschreiben

an Herrn Longin Graczyk, Mail: mboho@poczta.onet.pl, Tel. (+48) 696586108.
Kontakt

Armenische Stiftung KZKO

Telefon: + 48 696 58 61 08

Telefax: + 48 (22) 8 22 69 69

E-Mail: mboho@poczta.onet.pl

Internet: www.fundacjaormianska.pl

Event: 04.08.2008 - 00:00 - 08.08.2008 - 23:59
Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: