Jugendbegegung auf den Spuren der Vergangenheit

Jugendbegegung auf den Spuren der Vergangenheit

NDK sucht Teilnehmer für internationales Workcamp im Nordosten Polens im
August

Unter dem Motto "Lebendige Geschichte" treffen sich vom 1. bis 15.
August 2008 im Nordosten Polens Jugendliche und junge Erwachsene aus
Polen, Weißrussland und Deutschland zu einem internationalen
Workcamp. Organisiert wird dieses spannende Projekt vom Verein für
internationalen und interkulturellen Austausch ANAWOJ aus Michalowo,
der dort im vergangenen Jahr bereits eine ähnliche Jugendbegegnung
mit jungen Leuten aus Polen, Deutschland und Litauen durchgeführt
hat. Das Netzwerk für Demokratische Kultur beteiligt sich als
Partnerorganisation und Ansprechpartner für die deutschen Teilnehmer.
Interessierte Jugendliche können sich bis Anfang Juni beim NDK
anmelden.

Das in der Nähe von Bialystok (Wojewodschaft Podlasie) gelegene
Michalowo war bis zum Zweiten Weltkrieg ein Ort, an dem Deutsche,
Polen, Juden, Weißrussen und Ukrainer eng nebeneinander lebten. Mit
Hilfe von Zeitzeugengesprächen sollen während der Jugendbegegnung
Informationen über diese längst vergangene Vielfalt der Kulturen
gesammelt und dokumentiert werden. Nach einer Einführung in die
Geschichte der Region werden die Teilnehmer am Anfang mit dieser
Methode der "Oral History" bekannt gemacht. Zudem soll ein alter
jüdischer Friedhof in der Nähe von Michalowo renoviert werden. Damit
können die Jugendlichen ein konkretes und sichtbares Zeichen setzen.
Auch zu dieser restaurativen Arbeit gibt es eine kompetente
Einführung. Am Ende des Workcamps werden die Ergebnisse der
Forschungen bei einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt. Neben
der historischen Spurensuche und der handwerklichen Tätigkeit ist
aber auch genug Zeit für Ausflüge in die Region, etwa zu einer
islamischen Moschee.

Aus allen drei Ländern können jeweils fünf junge Leute im Alter von
18 bis 26 Jahren teilnehmen. Wichtige Voraussetzungen sind
Englischkenntnisse, um die Kommunikation untereinander zu
erleichtern, sowie Interesse an Geschichte und denkmalpflegerischer
Arbeit. Es wird einen kleinen Teilnehmerbeitrag (in Höhe von ca. 40
Euro) geben. Ansonsten werden sämtliche Kosten für An- und Abreise,
Unterkunft in einem Hotel und Verpflegung während der zwei Wochen
übernommen.

Mehr Informationen über die Organisation ANAWOJ im Internet unter
www.anawoj.org.

Anmeldung beim NDK unter der Telefonnummer 03425/852710 oder per
e-Mail: team@ndk-wurzen.de

Event: 01.08.2008 - 00:00 - 15.08.2008 - 23:59
Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: