Vattenfall will polnische und deutsche Töchter unter der Führung eines Finnen verbinden

Die Einwohner von Warschau sind auf Vattenfall überaus gut zu sprechen. Manche Nase erinnert sich noch zu genau an die zweifelhafte Qualität der Luft, bevor der schwedische Energieriese das Heizkraftwerk am Stadtrand übernahm, das die Millionenmetropole mit Wärme versorgt. Um 40 Prozent ist die Schadstoffbelastung gesunken, seit Vattenfall Geld in die Modernisierung des Werkes steckt. Zudem tut der Konzern vieles mehr, um in Warschau positiv in Erinnerung zu bleiben. So sponsert er zu Weihnachten die festliche Beleuchtung über der schicken Flaniermeile Nowy Swiat in der Stadtmitte.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/;art271,2428386
Veröffentlichung/ data publikacji: 28.11.2007