Polens Neuanfang in Europa

Auf dem diplomatischen Parkett ist man daran gewöhnt, Höflichkeiten auszutauschen. Schnell reden Spitzenpolitiker davon, dass sie sich freuen, diesen oder jenen Gesprächspartner wiederzusehen. Manchmal allerdings ist zu spüren, dass dies nicht nur so dahergesagt wird, sondern tatsächlich so gemeint ist.

Donald Tusk, der neue polnische Ministerpräsident, hat gestern seine erste Auslandsreise unternommen. Sie führte nach Brüssel, zum Sitz der Europäischen Union. Kommissionspräsident José Manuel Barroso und der Chef des Europaparlaments, Hans-Gert Pöttering, kennen Tusk seit geraumer Zeit. Ihnen war die Freude darüber anzumerken, dass sie es künftig mit ihm zu tun haben werden und nicht mehr mit seinem starrsinnigen Vorgänger Jaroslaw Kaczynski.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/print/politik/70...
Veröffentlichung/ data publikacji: 05.12.2007