Streit um Uckermark-Werbung

Die Radlergruppe aus dem Barnim traute jüngst am Grenzübergang Schwedt ihren Augen kaum. „Uns schockierte der Inhalt der Begrüßungsschilder auf deutscher Seite“, so Sabine Wilbrandt aus Wandlitz. „Bleiben Sie entspannt“, steht dort, wenn man die Uckermark Richtung Polen verlässt. „Jetzt wird's schön!“, heißt es für alle, die aus Polen kommen. „Die Sprüche empfinden wir als Diskriminierung unserer polnischen Nachbarn“, erklärt die Radlerin.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.moz.de/index.php/Moz/Article/category/Berlin_Bran...
Veröffentlichung/ data publikacji: 17.11.2008