1989 - Zwanzig Jahre danach

Der seit vielen Monaten andauernde Streit um die Art und Weise und den Ort der Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag des Falls des Kommunismus in Polen hat sich in einen regelrechten Krach an der politischen Spitze ausgeweitet. Die Meinungsumfragen zeigen allerdings, dass die große Aufregung der Politiker und der Medien von keinem größeren Engagement der Bevölkerung begleitet wurde. Nach Umfragen vom November 2008 wurde der »Sturz des Kommunismus« zwar als wichtigstes Ereignis in der Geschichte Polens der letzten 100 Jahre bezeichnet (24 %) und sogar 40 % bewerteten die Verhandlungen am Runden Tisch als das bahnbrechende Ereignis für den Niedergang des Kommunismus,
aber ein Großteil der Polen zeigt sich demgegenüber reserviert.

siehe auch POLEN ANALYSEN
http://www.laender-analysen.de/polen

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.laender-analysen.de/polen/pdf/PolenAnalysen55.pdf
Veröffentlichung/ data publikacji: 07.07.2009