Polen im Pilgerrausch

Wer in den vergangenen Wochen einen Blick in die polnischen Zeitungen warf, der stiess mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Meldungen, die auf eine seltsame Bewegung im Lande hindeuteten: «Lodz bricht auf», «Warschauer Akademiker brauchen noch zwei Tage», «Die Kaschuben müssen die weiteste Strecke von 640 Kilometer zurücklegen», «Zehntausend Mitarbeiter der elektronischen Branche unterwegs» – es gab kaum eine Stadt, Region oder Berufssparte, die keine erhöhte Mobilität gezeigt hätte. Und wer in den letzten Tagen südwestlich von Warschau unterwegs war, der konnte vermutlich grosse Menschenmassen beobachten, die zu Fuss, auf Fahrrädern, zu Pferd oder auf Inlineskates in eine Richtung strömten: in das am Rande von Schlesien gelegene Tschenstochau.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/aktuell/polen_im_pilger...
Veröffentlichung/ data publikacji: 02.09.2009