Steinbachs Truppen

Es ist ein seltsamer Refrain, den der Chor der Seniorenpflege Wusterhausen da anstimmt: "Ich zweifle oft daran", singen die rund 30 betagten Herrschaften in roten und schwarzen Jacketts, "dass die Welt uns wirklich lieben kann." Aber, so geht es vor dem Hintergrund von Geschirrgeklirre weiter: "Für Wunder ist's niemals zu spät." Die etwa 200 Vertriebenen im früheren Kantinensaal der Stärkefabrik im brandenburgischen Städtchen Kyritz mögen es glauben. Manche summen leise mit.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.taz.de/digitaz/.archiv/suche?mode=erw&tid=2009%2F...
Veröffentlichung/ data publikacji: 04.12.2009