MANEO startet mehrsprachige Kampagne gegen Homophobie

Berlin, 1. Februar 2010: MANEO, das schwule Anti-Gewalt-Projekt in Berlin, beginnt heute eine neue Präventionskampagne gegen homophobe Gewalt in Berlin. „People for Tolerance – wir leben Toleranz“ will ein öffentliches Zeichen gegen Homophobie und für Toleranz in Berlin setzen. Als Zielgruppe vor Augen hat die Kampagne auch die immer zahlreicher nach Berlin reisenden Touristen. Informationen sollen deshalb vermehrt auch auf Deutsch und Englisch kommuniziert werden.

„Wir kämpfen erfolgreich gegen Homophobie in unserer Stadt. Mit der Kampagne wollen wir die positive Entwicklung der letzten Jahre weiter vorantreiben“, so MANEO-Projektleiter Bastian Finke. Den Besuchern Berlins soll durch die Kampagne die Toleranz der Hauptstadt vermittelt werden. Sie werden aber auch für bestehende Risiken im öffentlichen Raum sensibilisiert. Auf diese Weise will "People for Tolerance" Gewalttaten vorbeugen.

Zahlreiche Berliner Unternehmen sind Partner von People for Tolerance. Ziel der Kampagne ist, in den nächsten Monaten zusätzliche Partner insbesondere im Hotel- und Gaststättengewerbe zu gewinnen.

*Pressekontakt:*
Hanno Burmester
Maneo
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0171.62 76 785
hanno.burmester@maneo.de

http://www.transodra-online.net/sites/transodra-online.net/files/Maneo_P... for Tolerance.pdf

Vollständiger Text/ cały tekst: http://maneo.de/highres/index.html
Veröffentlichung/ data publikacji: 01.02.2010