Ein Holocaust-Opfer wurde auf Facebook virtuell zum Leben erweckt

„Ich heiße Henio Żytomirski. Ich bin sieben Jahre alt. Ich wohne in der Szewska Straße 3 in Lublin“, so schreibt der kleine Junge auf seinem Profil. Daneben ein kleiner Junge in kurzen Hosen und einem schneeweißen Hemd, schwarze Haare, dunkle Augen, verschmitzter Blick. Es könnte ein normales Facebook-Profil sein. Aber Henios Geburtsdatum ist der 25. März 1933. Älter als sieben oder acht Jahre ist er nicht geworden. Er wurde von den Nazis in einem Konzentrationslager getötet, weil er Jude war.

„Henio ist seit dem 18. August 2009 bei Facebook. An diesem Tag habe ich seinen ersten Eintrag geschrieben“, sagt Piotr Buzek.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.kulturama.org/articles/view/31
Veröffentlichung/ data publikacji: 07.12.2009