Herzlich Willkommen bei Transodra Online!

Transodra-Online ist ein bilinguales Internetportal für die deutsch-polnische Grenzregion.

Hier finden sie die aktuellen Schwerpunktthemen und hier Beiträge nur aus der Grenzregion.

Wenn Sie selbst kostenfrei und einfach Beiträge auf Transodra Online veröffentlichen wollen, klicken Sie hier um sich zu registrieren. Wenn Sie alle neuen Beiträge per RSS-Feed abonnieren wollen, klicken Sie hier.

Die vollständige Liste der aktuellen Beiträge finden sie hier. Nur deutschsprachige Beiträge anzeigen. Nur polnischsprachige Beiträge anzeigen.

Przez granice - dodatek SGP Euroregionu Pomerania i „Kuriera Szczecińskiego"

Die Tageszeitung "Kurier Szczecinski" gibt seit April 2012 eine monatliche Beilage ("Über Grenzen") zu Fragen der Grenzregion heraus. Diese Beilage wird von der Euroregion Pomerania gefördert, verantwortlicher Redakteur ist Bogdan Twardochleb. Sie erscheint jeweils am letzten Donnerstag des entsprechenden Monats in polnischer Sprache.

Veröffenlichung/ data publikacji:

Odnaleziony kawałek tory

Kopfbereich: 
Von den Nazis ermordet, von Polen aus dem Land getrieben – ein Verein erforscht Spuren der Juden östlich der Oder

In der früheren Neumark lebten bis zur Nazizeit zahlreiche deutsche Juden, die dem Holocaust zum Opfer fielen. Doch auch für die polnischen Juden, die nach 1945 hier angesiedelt wurden, gab es östlich der Oder keine Zukunft.

Ehrentuch mit Schönwälder Stickerei, Leihgeber: R. Stangner, Berlin

Ehrentuch mit Schönwälder Stickerei, Leihgeber: R. Stangner, Berlin

Zum Tag der Erinnerung und Versöhnung

Gorzów ehrt verstorbene Landsberger

Feierlichkeiten zum Tag der Erinnerung und Versöhnung. Im Ossarium auf dem kommunalen Friedhof fanden die verstorbenen ehemaligen Landsberger eine neue Ruhestätte, nachdem ihre Gebeine während der Bauarbeiten an einer neuen Straße durch den Kopernikuspark exhumiert worden waren.

Przedwojenne lapidarium na cmentarzu komunalnym w Słubicach 02 (fot. Roland Semik)

Przedwojenne lapidarium na cmentarzu komunalnym w Słubicach 02 (fot. Roland Semik)

Życie po Oświęcimiu

Po wybuchu Powstania Warszawskiego tylko w czterech transportach hitlerowcy deportowali do Auschwitz 13 tys. mieszkańców stolicy. Wśród nich była Marianna Bocian z czterema córkami. Gdy pięć miesięcy później żołnierze Armii Czerwonej weszli do obozu, zastali w nim ledwie trzystu „politycznych” z Warszawy. Pozostali nie przetrwali nieludzkich warunków albo zostali wywiezieni przez Niemców.

Romuald Kalischewski, Dr. Dr. Sylwia Burnicka - Kalischewski, Foto Dr. Frank Bieber.jpg

Romuald Kalischewski, Dr. Dr. Sylwia Burnicka - Kalischewski, Foto Dr. Frank Bieber.jpg

Studierende starten Bus-Pilotprojekt über die Grenzbrücke

Der AStA der Europa-Universität Viadrina und der AStA des Collegium Polonicum in Slubice lassen an kommenden Montag als Pilotprojekt zwischen dem deutschen Frankfurt (Oder) und dem polnischen Slubice einen Studentenbus über die Grenze fahren.

Bis 8. Februar 2008 zwischen 8 und 18 Uhr wird er werktags die Viadrina, das Collegium Polonicum und die polnischen Wohnheime verbinden. Das grenzüberschreitende Projekt wird allein vom AStA der Viadrina finanziert und soll auf die Notwendigkeit eines öffentlichen Personennahverkehrs zwischen den Zwillingsstädten aufmerksam machen.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 28.01.2008 - 00:00 - 08.02.2008 - 23:59

Agata Porczak - sopran, Marek Pytlak - klarnet, fot. Romuald Kalischewski.JPG

Agata Porczak - sopran, Marek Pytlak - klarnet, fot. Romuald Kalischewski.JPG
Inhalt abgleichen