Herzlich Willkommen bei Transodra Online!

Transodra-Online ist ein bilinguales Internetportal für die deutsch-polnische Grenzregion.

Hier finden sie die aktuellen Schwerpunktthemen und hier Beiträge nur aus der Grenzregion.

Wenn Sie selbst kostenfrei und einfach Beiträge auf Transodra Online veröffentlichen wollen, klicken Sie hier um sich zu registrieren. Wenn Sie alle neuen Beiträge per RSS-Feed abonnieren wollen, klicken Sie hier.

Die vollständige Liste der aktuellen Beiträge finden sie hier. Nur deutschsprachige Beiträge anzeigen. Nur polnischsprachige Beiträge anzeigen.

Przez granice - dodatek SGP Euroregionu Pomerania i „Kuriera Szczecińskiego"

Die Tageszeitung "Kurier Szczecinski" gibt seit April 2012 eine monatliche Beilage ("Über Grenzen") zu Fragen der Grenzregion heraus. Diese Beilage wird von der Euroregion Pomerania gefördert, verantwortlicher Redakteur ist Bogdan Twardochleb. Sie erscheint jeweils am letzten Donnerstag des entsprechenden Monats in polnischer Sprache.

Veröffenlichung/ data publikacji:

Mirosław Korecki - monety Jana Kostrzyńskiego

Mirosław Korecki - monety Jana Kostrzyńskiego

współpraca

Z portalu Transodra-Online możecie Państwo korzystać na różnorakie sposoby.
Komentarze
Funkcja komentarza jest najprostszą metodą wyrażenia własnej opinii. Znajdziecie Państwo tę możliwość pod każdym artykułem.
Przesyłanie artykułu za pośrednictwem formularza kontaktowego
Poza tym możecie Państwo przesyłać artykuły, informacje albo terminy za pośrednictwem formularza kontaktowego. formularza kontaktowego.

Kino Piast w Słubicach - wycieczka KVHS Uckermark 29.05.2013

Kino Piast w Słubicach - wycieczka KVHS Uckermark 29.05.2013

4/5 - Das Bild des Nachbarn in der deutsch-polnischen Presse des Grenzgebiets [Herbst 1993]

Kopfbereich: 
Hier finden Sie die Verweise zu den externen Orginaltexten.

Dokumentation der Konferenz "Das Bild des Nachbarn in der deutschen und polnischen Presse des Grenzgebiets", 12.-14.11.1993, Werder/Havel

Über das Wirken und Überwinden gegenseitiger Stereotype im deutsch-polnischen Verhältnis, Dr. Albrecht Lempp, Deutsches Polen Institut, Darmstadt:

Foto: EuroCity Wawel in Kohlfurt, 2012. Fotograf: Wikipedia-Author 19Jakub96. Lizenz: CC-by-SA

Foto: EuroCity Wawel in Kohlfurt, 2012. Fotograf: Wikipedia-Author 19Jakub96. Lizenz: CC-by-SA

Symbole der nationalen und konfessionellen Minderheiten in der Kulturlandschaft Westpommerns

Die politische Wende von 1989 hatte Auswirkungen auf die polnische Politik im Umgang mit nationalen und ethnischen Minderheiten. Das Schlagwort von der Schaffung einer Zivilgesellschaft und die Wertschätzung nationaler Minderheiten im gesellschaftlichen Leben standen am Anfang dieser Neuorientierung.

Paweł Wiencek, Tenor.

Paweł Wiencek, Tenor.

Zum Umgang mit jüdischen Spuren im Oderbruch (Barnim-Lebus)

Das Oderbruch beginnt etwa bei der Stadt Lebus, erstreckt sich von Südosten nach Nordwesten ca. 56 km lang und endet etwas unterhalb des alten Fischer- und Schifferstädtchens Oderberg. In den Städten am Rande des Bruchs gab es wie anderswo auch seit dem 17. Jahrhundert jüdische Mitbürger, deren Präsenz, deren kulturelle wie religiöse Eigenheiten und deren Geschäftstätigkeit bis in die 1930er Jahre als untrennbare Bestandteile zum kleinstädtisch geprägten Leben gehörten.

Beiträge aus der deutsch-polnischen Grenzregion

Inhalt abgleichen